Reportage von den Euroskills"Bei diesen Bewerben kriegst eine Ganslhaut"

Es wird gehämmert, gemalt, getüftelt: Am ersten Bewerbstag der Euroskills sind die Bewerber voll gefordert. Bewundert wurden ihre Leistungen von Zuschauermassen und prominenten Besuchern.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Stefan Prader und sein Fanklub
Stefan Prader und sein Fanklub © Juergen Fuchs
 

Wer in die eine Halle tritt sieht, wie vor den strengen Augen der Juroren Puppenhaare frisiert werden, in der nächsten bearbeitet eine kleine Fleischerin aus Russland ein riesiges Stück Fleisch und in einer anderen bauen Gärtner aus dem Nichts Landschaften auf, während Schulklassen die Absperrungen entlang wuseln: Auf 70.000 Quadratmetern ist seit Donnerstag am Schwarzl Freizeitzentrum eine Berufswelt im Wettstreit zu bestaunen. Rund 400 Teilnehmer aus rund 20 Nationen treten bei den Euroskills, den Berufseuropameisterschaften, in ihren Sparten an. Zum ersten Mal findet der Wettbewerb in Österreich statt.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

So wie so
1
22
Lesenswert?

Euroskills

Bin jedesmal begeistert was hier die Jugend vollbringt in den verschiedenen Sparten und Branchen..wirklich es ist eine Freude bei Eurem Werken zuzusehen.Hut ab. Und trotzdem muss auch Allen die nicht dabeisein können die berechtigte Anerkennung zukommen lassen.Man soll auch jdne nicht vergessen die aus verschiedenen Gründen noch nicht die Chance hatten Ihr Können bzw.Talent zu beweisen.Ja liebe Jugend ein herzliches Danke für Eure Arbeit