Corona-Update SteiermarkDritter Stich: Steiermark startet im September in Heimen

136 Neuinfektionen, hohe Werte im Raum Graz und im Bezirk Liezen. ++ Weiterhin neun Infizierte werden intensivmedizinisch behandelt. ++ Steirer über 65 Jahren in Heimen sollen im September wieder zu impfen begonnen werden.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Impfung im Heim
Im Jänner wurde mit der großflächigen Impfung in steirischen Pflegeheimen begonnen © Daniela Brescakovics
 

Der Trend geht weiter nach oben: Mit 136 Neuinfektionen binnen 24 Stunden wurde in der Steiermark heute ein neuer Höchstwert im Sommer gemeldet. Ausschlaggebend dafür sind vor allem hohe Zahlen im Raum Graz und mehrere Cluster im Bezirk Liezen. Die Zahl der aktiv Infizierten hat sich in der Steiermark damit auf 1012 erhöht. Die Sieben-Tages-Inzidenz liegt derzeit schon bei 60,9.  In Gesamtösterreich wurden von Gesundheits- und Innenministerium 1.221 neue Fälle in den vergangenen 24 Stunden verzeichnet.

Weiterhin werden neun Patienten mit einer Covid-19-Infektion auf Intensivstationen behandelt. Insgesamt befinden sich laut Ministerien 33 infizierte Patienten in den steirischen Spitälern. Es wurde am Dienstag kein weiterer Todesfall gemeldet.

3. Stich

Nach Beratungen im Nationalen Impfgremium zur dritten Impfung wollen die Steirer im September, spätestens Oktober mit dem "Booster" starten. Frühestens sechs bis spätestens neun Monate nach dem 2. Stich wird wieder Moderna und Bion-Tech verwendet. Wer ist betroffen?

  • Bewohner von Pflegeheimen
  • Hochrisikopatienten (mit Organtransplantation, Krebs, Herzinsuffizienz)
  • Steirer über 65 Jahren

Alle anderen? Dort dürfte nach neun bis 12 Monaten eine weitere Impfung sinnvoll sein. Wer mit Astra Zeneca oder Johnson geimpft worden ist, kommt nicht vor November an die Reihe. Der Großteil der Biontech/Moderna-Geimpften soll ab Dezember 2021 zum Zug kommen. Hintergrund: Das entspricht dem zeitlichen Abstand (9 bis 12 Monate).

758.062 Personen (60,8 Prozent der Wohnbevölkerung) haben ihre Erstimpfung erhalten. 696.946 (55,9 Prozent) gelten als voll immunisiert.

Impfaktion am Samstag

Am 21. 8. (8 bis 19 Uhr) in den Einkaufszentren:

Citypark, Lazarettgürtel 55 | Graz, Parkhaus B, Parkebene 4 im Eingangsbereich B4

Murpark, Ostbahnstrasse 3 | Graz, Eingang EG / Bereich Interspar, (neben Sonnentor)

LCS Leoben, Hauptplatz 19 | Leoben, TOP 127/128

Shoppingcity Seiersberg 1/9 | Zone 5, OG, Shopfläche 5.211 (neben Morawa)

Lichtbildausweis, e-card und gelben Impfpass mitnehmen.

 

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

pescador
3
7
Lesenswert?

Was mich nachdenklich macht

In Israel sind ca. 75 % der Bevölkerung durch geimpft. Trotzdem steigt sowohl die Infektionszahl, als auch die Spitalsbelegung sehr stark an. Woran liegt das?

redbull
1
4
Lesenswert?

@pescador

Stimmt doch nicht: 62,7 % sind in Israel durchgeimpft.

Stony8762
4
2
Lesenswert?

redbull & pescador

Auch wenn es 75% wären, würde das bedeuten, dass sich 25% anscheinend um nichts scheren!

pescador
0
2
Lesenswert?

@redbull

Sorry wenn es so ist. Dann war ich falsch informiert. Aber trotzdem kommt mir die Spitalsrate sehr hoch vor.

redbull
0
2
Lesenswert?

Ja,

Ja, das stimmt. In Großbritannien, wo auch sehr früh geimpft wurde, ist die Spitalsrate im Gegensatz dazu niedrig.