Ab jetzt onlineGrüner Pass: Neues Zertifikat für 640.000 Österreicher

Zum wiederholten Mal wurden die Daten in den Zertifikaten einfach überschrieben - ohne einen Hinweis auf die Neuerung. Betroffene müssen ihre Unterlagen neu herunterladen. Für Genesene mit einer Teilimpfung bedeutet das eine Erleichterung. Andere Hürden beim Grünen Pass bleiben aber aufrecht.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
© stock.adobe.com/ronstik
 

Rund 640.000 Österreicher haben sich bisher offiziell mit dem Coronavirus infiziert. Für sie alle greift eine Änderung im Grünen Pass, die am Montag eingespielt wurde: Haben sie sich einmal impfen lassen, gelten sie nun als vollständig immunisiert. Damit ist eine für Mitte Juli versprochene Änderung bei den Unterlagen nun aktiv. Die neue Möglichkeit erleichtert Betroffenen das Reisen ins EU-Ausland, in die Schweiz sowie nach Island, Norwegen und Liechtenstein erheblich - auch wenn nicht alle Länder immer alle Zertifikate akzeptieren.

Kommentare (3)
schetzgo
1
0
Lesenswert?

Bei mir funktioniert es!

Oh Wunder...

tscheleiner
5
1
Lesenswert?

Bei mir is noch nix geändert

...

tscheleiner
2
3
Lesenswert?

Genial

Im Artikel steht, dass es geändert wurde (1/2 auf 1/1) und man bekommt hier negative Stricherl für Nennung von Fakten, die dem widersprechen…