Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

ProbeführerscheinWie sicher sind die jungen Lenker unterwegs?

Vor knapp 30 Jahren wurde er eingeführt: der Probeführerschein. Wie das Modell die Unfallstatistik der jungen Lenker verändert hat.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Die jungen Lenker im Alter von 17 bis 24 Jahren sind immer noch die Hauptunfallgruppe © stock.adobe.com
 

Endlich unabhängig, endlich mobil. So fühlen sich die meisten jungen Leute, wenn sie ihren druckfrischen Führerschein in den Händen halten. Der Wechsel vom Beifahrersitz auf den Fahrersitz ist für viele von ihnen ein einschneidendes Erlebnis. Doch die Unfallzahlen trüben das Bild. "Mit Probeführerschein: Lenker (17) kracht im Vollrausch in Spielplatz" – Schlagzeilen wie diese sind keine Seltenheit. Nach derartigen Unfällen stellt sich dann oftmals die Frage: Wie sicher sind die Jungen unterwegs?

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!
Kommentieren