Immer wieder schwere UnfälleVerein "Große schützen Kleine" appelliert an junge Mopedlenker

Verein befürchtet Anstieg an schweren Unfällen. Pro Jahr verunfallen österreichweit über 2000 15- bis 16-Jährige mit dem Moped.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Besonders junge Mopedlenker sind auf der Straße gefährdet © Fotolia
 

Pro Jahr verunfallen im Straßenverkehr in Österreich rund 3800 Personen mit einem Moped. 2300 davon sind erst 15 oder 16 Jahre alt. Etwa fünf der jungen Lenker erliegen ihren Verletzungen. Der Verein "Große schützen Kleine", der an der Uniklinik für Kinder und Jugendliche Graz ansässig ist, meldet, dass allein in den vergangenen Tagen vier junge Steirer nach schweren Mopedunfällen an der Grazer Klinik behandelt wurden – drei davon mit teils lebensgefährlichen Verletzungen auf der Intensivstation.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.