Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Impfungen in der SteiermarkTerminbuchung für alle in der Woche nach Pfingsten

Land plant Zeitfenster für die jeweiligen Altersgruppen zu öffnen, die Impfungen sollen bis Ferienbeginn stattfinden. Heute wird die 400.000ste Person in der Steiermark geimpft.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Wolfgang Wlattnig Michael Koren
Wolfgang Wlattnig und Michael Koren in der Impfstraße in der Messehalle © KLZ/Pajman
 

Wann bekomme ich endlich meinen Impftermin? Tausende Menschen in der Steiermark, die sich für eine Corona-Impfung bereits online registriert haben, bewegt diese eine Frage. Bei ihrem wöchentlichen Pressegespräch gab das Team der steirischen Impfkoordination dazu weitere Details bekannt.

Kommentare (53)
Kommentieren
DannyHanny
42
10
Lesenswert?

Heute hier

Grosses Fanclub Treffen des " Jammerer und Suderer Clubs Styria"!
Auf der Tagesordnung steht, alles madig und schlecht reden, mit nix zufrieden sein und alles besser wissen!
Weiter s wird die Zusammenarbeit mit dem gleichnamigen Club " Kärnten " intensiviert!
Weitere Wortmeldungen sind noch zu erwarten und auch der Zulauf zum Club wird anhalten bis jeder seine Impfung hat und endlich.....endlich......wieder ins Wirtshaus und auf Urlaub fahren kann!

scionescio
5
15
Lesenswert?

@Hannerl: berechtigte Kritik ist natürlich für die türkise Nachfolgetruppe des „Goschn halten, Hände falten“ Vereins in der Kategorie von Gotteslästerung …

… aber auch nur dort - die ständige Beweihräucherung unhaltbarer Zustände und das Schönreden des durch Unfähigkeit verursachten Chaos durch türkise Trolle macht die Realität (also das Gegenteil der von der Message Control konstruierten Scheinwelt) auch nicht besser und hilft den Benachteiligten schon gar nicht.

DannyHanny
4
1
Lesenswert?

Scio

Und Ihr tägliches Kurz Bashing ......hilft den Betroffenen?

scionescio
3
5
Lesenswert?

@Hannerl: ihr unangebrachtes Schönreden des türkisen Chaos hilft den Betroffenen?

Wenn berechtigte Kritik schlechtgemacht wird, ist die Diktatur nicht mehr weit…

DannyHanny
1
3
Lesenswert?

Scio

Wo rede ich schön....wo?
Sie decken mich mit Ihren Beschuldigungen und Verdächtigungen ein und unterstellen mir regelmässig ein " türkiser Troll" zu sein!
Ein für alle mal.......Das bin ich nicht!!!
Massnahmen für sinnvoll zu halten und gleichzeitig nicht unbedingt ein Fan der Türkis/Schwarzen Regierungsmanschaft zu sein......wird vielen so gehen!
Nur ist nicht jeder von seiner Abneigung gegen Kurz so in Beschlag genommen wie Sie!
Die Mehrheit wird die Regierung bei den nächsten Wahlen bewerten und das ist auch gut so!

scionescio
3
0
Lesenswert?

@hannerl: wie der Herr, so das Gscher …

… der Alpendonald behauptet auch, nicht gelogen zu haben - nur beweisen die Protokolle für jeden halbwegs intelligenten Menschen genau das Gegenteil.

Nur weil in der Wolle Türkis gefärbter Troll von sich behauptet, kein Troll zu sein, sagt das gar nichts, solange jedes Posting eine Huldigung an den Messias ist.

Ich habe keine Abneigung gegen die Person Kurz (ich kenne ihn nicht einmal!) aber gegen so ziemlich alles wofür er steht und was er verkörpert!

DannyHanny
0
1
Lesenswert?

Scio!

Sie können es nicht lassen oder!
Jeder der nicht Ihrer Meinung ist und Ihr aggressives und teilweise auch nahe der Verleumdung reichendes Verhalten teilt.....ist sofort......FEIND!!
UND DER MUSS SOFORT NIEDERGEMACHT, NIEDERGESCHRIEBEN UND VERNICHTET WERDEN!!!
Das der jenige, gar nicht mehr auf die Idee kommt, Ihnen zu widersprechen!
Sie bräuchten dringend jemand der Ihr aufgeblasenes Ego wieder auf ein der Umwelt verträgliches Maẞ reduziert!

ikennminetguataus
3
2
Lesenswert?

Ihr wütendes Posting lässt darauf schließen...

... dass sie zu den schwer Benachteiligten zählen. Inwiefern?

scionescio
2
9
Lesenswert?

@Ikennmi… : ich weiß nicht, wie sie schwer benachteiligt definieren ….

… aber für meine Frau ist es immer noch nicht zu akzeptieren, dass ihr betagter Vater noch leben könnte, wenn er in zB Wien wohnen würde … er wäre dann ziemlich sicher nicht an COVID-19 gestorben, sondern hätte einen milderen Verlauf vermutlich überlebt, weil er schon Wochen vorher geimpft geworden wäre.

In Wien impft man mittlerweile schon völlig unbürokratisch gesamte Betriebe (unabhängig vom Alter!) und so ziemlich alle meine jüngeren Mitarbeiter aus Graz haben sich auf die Liste der Wiener Kollegen setzen lassen….

In Niederösterreich sind schon vor vielen Wochen die über 50jährigen durchgeimpft worden - da haben die Steirer gerade einmal eine Info verschickt, dass sie bald eine weitere Info verschicken werden ….

Warum sind die Steirer in allen Belangen hinter anderen Bundesländern- da kann ja nicht einmal die Message Control den Bürgern die Schuld in die Schuhe schieben!

DannyHanny
2
3
Lesenswert?

@ Ihr wütendes Posting..

Nein! Ich gehöre nicht zu den schwer Benachteiligten in dieser Krise!
Ich habe meinen Job behalten ( arbeite mehr als vorher)! Meine Familie hat Corona schwer getroffen - 1 Todesfall, 1 Person lange im KH, mehrere Personen schwer krank, aber zu Hause! In unserer Familie gibt es einen hohen Prozentanteil an med. Personal, deshalb auch Belastungen im mentalen und körperlichen Bereich!
Und trotz allem, jammert und sudert keiner von uns, in Endlosschleife! Wir packen einfach an und tun was notwendig ist!

perchthaler
18
49
Lesenswert?

Wohnen wir in Schilda?

Dass die Steiermark das Schlusslicht ist, ist vollkommen klar. Es funktioniert ja bei uns gar nichts, weil nur unfähige Personen am Ruder sind und alles vermasseln. Ein Durcheinander war ja auch schon beim Testen und dass es mit dem Impfen auch nicht funktioniert, ist vollkommen klar.

Wir müssen uns schämen, was in der Gesundheitslandesratsabteilung alles schief läuft.

DearReaders
42
18
Lesenswert?

Was für ein ärmlicher Kommentar

Sorry, aber nur alles schlecht reden ohne Differenzierung und Argumente: null Verständnis dafür.

lexi
8
40
Lesenswert?

Am wenigsten verimpften Dosen

Nur Wien hat weniger Impfdosen verimpft (aber viele Angestellte aus NÖ und B mitgeimpft, die nicht zu Wien gezählt werden). Andere Bundesländer sind hier 5-10% vor uns. Kein Online-Terminmanagement möglich, Änderungswünsche werden mit Logistikproblemen abgewiesen. Das geht in anderen Bundesländern viel besser.

Was soll man hier noch Differenzieren? Die Steiermark ist bei Impfungen Schlusslicht, und überbürokratisch.

DearReaders
30
15
Lesenswert?

Und welche Auswirkung…

hat es für den Einzelnen, ob er 1 oder 2 Wochen später seine Spritze bekommt?
Ich sag ja nicht, dass alles super funktioniert. Aber dass man hier so viel Häme und Verachtung verbreitet, widert mich an.
Seid froh, in Ö leben zu dürfen.

lexi
4
31
Lesenswert?

Für den Einzelnen

macht es keine Unterschied (außer er infiziert sich genau in diesen 2 Wochen, dann kann es ein Totalausfall sein).

Für die Steiermark als ganzes sind 5% mehr geimpfte schon ein nicht zu unterschätzer Unterschied, würde R weiter drücken.

Schlimm ist vor allem dass sich die Verantwortlichen hinstellen und so tun als wäre alles in Ordnung, in Wirklichkeit läuft es in allen anderen Bundesländern besser und zwar seit Beginn der Impfungen.

Betriebsrat
11
37
Lesenswert?

Versager

Jede Woche das selbe die Herren überschätzen ihre Fähigkeiten sie haben alles versucht aber alles versemmelt .aber beamte können nicht gekündigt werden .eine Frechheit gegenüber aller die einfach sagen ich kann es nicht besser
Aber sich hinstellen und sich zusagen getrauen es ist alles ok und schuld sind die Ärzte der ja nur seine Kunden impft grenzt dann schon an Unverschämtheit

die Steiermark hat ein durcheinander das es höher nicht geht

ich kann nur jedem und jeder empfehlen melden sie sich so oft als möglich an es funktioniert ein Traum hahah

dann sollen mir diese beide Profis samt den Schützi noch einmal sagen es ist alles ok

isogs
6
44
Lesenswert?

Naja

Erstgeimpfte, da ist die Steiermark Vorletzter, Vollimmunisierte da sind wir letzter aller Bundesländer. Daher bitte kein Eigenlob, sondern in sich gehen.....

stadtkater
4
14
Lesenswert?

Gehen statt in sich gehen

wäre besser für die Bevölkerung.

ANDEHAHE
6
27
Lesenswert?

Super

Alles Lug und Betrug am Bürger! Hoch lebe die Chaostruppe!!

DannyHanny
37
18
Lesenswert?

Heimat grosser Töchter Söhne...

Bald werden wir die Hymne umschreiben müssen...
"Heimat voller Suderer und Jammerer
Volk begnadet für die Besserwisserei".....

Manche mögen es sich zwar einbilden, aber es könnte durchaus sein, das die eigene Wichtigkeit nicht von Belang ist für den Rest von Österreich!

Claudia1965
9
50
Lesenswert?

Kärnten impft

da lt Medien vorige Woche aufgrund des schönen Wetters 400 Impfdosen übriggeblieben sind, entschloss ich mich am Montag bei Kärnten impft regular anzumelden. 2 Stunden später bekam ich einen Link für die Terminauswahl (es standen Termine für Freitag bis Sonntag zur Verfügung) - fahre am Sonntag zum impfen - in der Steiermark hört man nix - oder man müsste einen Arzt kennen, da viele jüngere Bekannte bereits geimpft wurden……..

blackpanther
4
51
Lesenswert?

Und in Kärnten

wird, im Gegensatz zur Steiermark, bei der Einstufung als Risikopatient ein Arztbrief benötigt. Dort gibts also auch für Kontaktpersonen kein Vorbeischummeln. Koren sollte als Lehrling nach Kärnten zur Ausbildung, wie man es richtig macht, gehen! Und wenn man sich die Kärntner Impfhomepage anschaut, wie ausführlich hier alles erklärt wird, inkl Video fürs Anmelden etc, kommen einem als Steirer die Tränen, wenn man sieht, was kompetente Verantwortliche schaffen können und wir weit das Land Steiermark hier nachhinkt!

zeiller
10
65
Lesenswert?

Seit Februar angemeldet

Einfach nur a Witz…

Miauuutsetung
8
30
Lesenswert?

Genau

So ist es :-(

pescador
47
22
Lesenswert?

Dieses Gesudere

nervet einfach nur!

Miauuutsetung
15
10
Lesenswert?

@pescador

Warum sind Sie so zynisch und grantig?

 
Kommentare 1-26 von 53