Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

ÖH-WahlenUmfrage: Wie sehr interessieren sich die Studierenden eigentlich für die ÖH-Wahlen?

Gehen sie wählen? Hatten sie schon mit der ÖH zu tun? Und fühlen sie sich vertreten? Wir haben uns bei Grazer Studierenden umgehört. Die Antworten gibt es im Video.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Die Wahlplakate sind fester Bestandteil des Landschaftsbild der Uni Graz © Stockhammer
 

Von 18. bis 20. Mai stehen die Hochschülerschaftswahlen - besser bekannt als ÖH-Wahlen - an. Wie alle zwei Jahre werden die Studentenvertreter gewählt. Und zwar in drei verschiedenen Ebenen: einmal bundesweit (Listenwahlrecht), einmal für die Hochschule (Listenwahlrecht) und einmal für die jeweilige Studienrichtung (Personenwahl).

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

zweigerl
2
6
Lesenswert?

Null

Ich vermute: Null Interesse. Studenten, die wählen, wurden vermutlich mit einem Bier angeworben. Die ÖH-Karrieresprungbrettmandatare, die stundenlang diskutieren, ob der neu anzuschaffende Kaffeeautomat 20 Tsd. € kosten darf, sind weder fürs Studium noch für die Alltagsbestreitung förderlich. Diese Institution verbraucht nur sinnlos Ressourcen, wie zB eine 20000 € Kaffeemaschine, sowie eine Juristenstelle, durch die das Nichteinzahlen des ÖH-Beitrags gnadenlos verfolgt wird. Sonst ist mir die ÖH(aha) noch nie durch eine seriöse öffentliche Aktion aufgefallen. -------