Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Mehr AndrangSkifahren im Lockdown: So lief der erste Tag

In den steirischen Skigebieten und den Skigebieten in Kärnten gab es am Stefanitag mehr Andrang als noch am Heiligen Abend. Ordnerdienste sorgten für die Einhaltung der Covid-Bestimmungen, Szenen wie am Semmering spielten sich nicht ab. Kein Skibetrieb mehr auf dem Mölltaler Gletscher.

Das Klippitztörl auf der Saualpe in Kärnten war am 26. Dezember ebenfalls gut besucht © Georg Bachhiesl
 

Strahlendes Wetter über den meisten Teilen der Steiermark und Kärntens sorgte am Samstag, Stefanitag, für guten Besuch in den Skigebieten - zumindest jenen, die offen hatten. Der Andrang war deutlich höher als am weitgehend nebeligen Heiligen Abend. Die Sicherheitsmaßnahmen gegen Covid-19 konnten überall eingehalten werden, auch dank Ordnerdiensten, sagten übereinstimmend die Fachgruppenobleute Seilbahnen der jeweiligen WK, Fabrice Girardoni und Manuel Kapeller-Hopfgartner.

Kommentare (41)
Kommentieren
f4f1804180755ba43cea9e08f6343fcb
1
6
Lesenswert?

Tauplitz - Lawinenstein..

späten Vormittag ... Nebel... welche Berichterstattung ... sucht die Webcam Tauplitz, die sagt ganz was anderes. Glauben darf man(n) gar nichts mehr, ausser Erdäpfel - und do griagst kreizweh..

beneathome
7
13
Lesenswert?

Gutredner

Schiwahnsinnige gegen den Rest der Welt. Die Regierung hat sich da was geleistet. Sich auf die Eigenverantwortung der Betreiber und Akteure zu verlassen ist leider verantwortungslos, wie die Realität täglich zeigt. Schade, wir sind leider alle unfähig mit der Situation vernünftig umzugehen. Einfach unfähig!

isogs
35
56
Lesenswert?

Aber hallo

In der Familie darf man sich so gut wie gar nicht treffen, beim Skifahren oder Rodeln ist alles erlaubt. Frei nach Asterix, die spinnen die Österreicher....... oder doch nur die Regierung?
Dabei lassen sich im Fall des Falles Ansteckungen in der Familie relativ gut verfolgen, aber bei vielen Menschen?

chh
18
44
Lesenswert?

Wo steht

dass "alles erlaubt" ist? Und vom Umstand, dass die Ansteckungsgefahr im Freien wesentlich geringer ist als in geschlossenen Räumen haben Sie schon gehört?

isogs
8
38
Lesenswert?

Naja

Erlaubt ist immer dann alles, wenn es viele machen. Siehe nicht genehmigte Demonstration in Graz.

gb355
12
41
Lesenswert?

na ja..

wann wiird die Menschheit endlich lernen, mit dem Virus zu leben.
MUSS immer alles zugesperrt sein, weil man hofft, dadurch das Virus los
zu werden?
Man wird auch mit einer Impfung Vorsicht walten lassen müssen!
Durch diszipliniertes Leben mit Abstand usw.

Hallodri74
13
42
Lesenswert?

Wenigstens

tun die Leute was für ihr Immunsystem.
Immerhin ist das noch immer die beste Abwehr gegen einen Virus

andy379
51
63
Lesenswert?

Schifahren, Schifahren, Schifahren.

Das ist das Wichtigste in Österreich. Und fleißig darüber berichten. Nur nicht darüber, dass momentan hunderte Menschen umsonst gestorben sind, weil zu spät auf die zweite Welle der Pandemie reagiert wurde.
Zum speiben... 😠😠😠

sune
124
64
Lesenswert?

Diejenigen

Welche hier gegen die Wintersportler wettern sind Leute welche jetzt frustriert zuhause sitzen und nicht auf Kaffee und Törtchen gehen können.

Ragnar Lodbrok
6
22
Lesenswert?

Hausverstandbefreit...

....

Autschal
11
82
Lesenswert?

Schön langsam

dämmerst auch manchen Schigebieten. Mölltaler Gletscher zu, Saalbach und Ischgl gar nicht aufgemacht, Semmering Chaos usw. usw. Ich wettere nicht gegen den Wintersport, obgleich ich ein begeisteter bin, jedoch kann ich es abwarten und meinen Kaffee und Törtchen - kann ich auch zu Hause nach edinem wunderschönen Spaziergang in der frischen Luft - geniessen. Liebe Grüsse von einem frustrierten Wintersportler. Mir geht es glaube ich besser als sune, da ich zur Zeit den Stress des Anstellens nicht habe. Ich werde im Frühjahr den Genuss des Schifahrens ohne Stress geniessen. Guten Rutsch noch und lesens auch bitte die Meldungen der KLZ,, wo schon wieder von Schiunfällen berichtet wird und durch diese Pflegepersonal in Krankenhäusern in Anspruch genommen wird. Das Personal hat ja sonst nichts zu tun bzw. hat keine Familie, bei der es gerne zu Hause wäre.

sune
89
12
Lesenswert?

Sozialversicherungszahler

Nachdem ich sicher zu den Sozialversicherungszahlern gehöre welche monatlich sehr hohe Beiträge bezahlen, ich privat sehr gut versichert bin ist es sicher nicht meine Verpflichtung dafür zu sorgen das es genügend Personal im Kranken wie Pflegebereich gibt. Wir lassen uns die Pflege unserer Großeltern einen hohen 4 stelligen Betrag kosten. Muss man sich halt privat besser absichern.

Lepus52
0
11
Lesenswert?

Ja mit Geld kann man auch

eine schöne Beerdigung kaufen.

Mein Graz
6
20
Lesenswert?

@sune

Widewidewitt, ich kauf mir die Welt, wie sie mir gefällt!
Oder wie?

isogs
6
42
Lesenswert?

Hurra

Manche glauben halt mit Geld kann man auch Menschen kaufen, aber diese Zeit ist schon lange vorbei. Vielleich hilft ein Bündel Geld im Krankenbett jenen die noch immer glauben alles kaufen zu können....

Mein Graz
14
121
Lesenswert?

@sune

Ich bin begeisterter Schifahrer, gehe allerdings nicht auf Kaffee und "Törtchen" und sitze auch nicht "frustriert" zu Hause.

Ich versteh nicht wie man auf die Idee kommen kann, Menschen die jetzt auf eines ihrer Hobbies verzichten so zu diffamieren.

Autschal
10
72
Lesenswert?

An die grossen Schifahrderverdeitiger

Ich persönlich bin begeisteter Schifahrer und nutze, wenn möglich, jede freie Minute aus meinem Hobby zu fröhnen. In Zeiten wie diesen kann ich mich aber zurückhalten und warten, dass es wieder ohne Problme vor sich gehen kann. Ich muss nicht in der Poleposition stehen. Ein weiteres Beispiel: Am Montag wäre ja wieder der grosse Einkaufsmorgen bei gewissen Elektronikkonzernen gewesen (Media etc, etc,). Nicht vorstellbar , dass sich gewisse Leute nicht den Wecker richten müssen um um 06.00 Uhr Früh vor den Ladengittern aufzustellen, damit ein Schnäppchen ergattert werden kann - eines von drei Angeboten. Ich habe heuer Anfang Jänner bei meinem ortsansässigen Elektrobetrieb den selben Fernseher gekauft, welcher bei Meia am 27.12.2019 als das grosse Highlight angeboten wurde. Und siehe da - bei meinem Elektrobetrieb war dieses, das selbe Gerät, noch einmal um40 Euro billiger. Ich konnte am 27.12. ausschlafen und habe dennoch Gewinn aus meinem Schlaf gezogen.

Immerkritisch
7
57
Lesenswert?

Take Away Bier.....

Es wird wieder ausgetestet, wie weit man gehen kann.....nicht erlaubt, aber wer sanktioniert es? Es lebe die Eigenverantwortung!

Immerkritisch
26
53
Lesenswert?

Und die Verantwortung

der Wirte - Zubrot zur Umdatzerstattung - sie können nicht genug bekommen - zum Kotzen!

RonaldMessics
10
70
Lesenswert?

bitte hört endlich auf....

...mit diesem hysterischen Postings. Im Freien ist allein schon beim Abstandhalten eine extrem geringe Gefahr für Übertragungen des Virus. Und liebe Mitmenschen, beim Anstellen geht es um nichts schneller nur weil man Drängelt. Nehmt euch ein Beispiel an den Briten, die sind zu 90% immer in einer geordneten Reihe.

elloco1970
50
23
Lesenswert?

Yeah....

Endlich wieder auf den Brettln ...gerade von der Weinebene zurück...es lebe der Schlepplift..für Tagesausflügler ideal....super Schnee und das Liftpersonal metkt man gar nicht......aja und dann wäre noch eins 50c für die Toilette auf der Hütte am Parkplatz fand ich ja zwar noch verständlich aber gleichzeitig das beste Bier der Welt im Take away ausschenken .....dachte das sei nicht erlaubt .....Traun uns tamma Puntigamer ....Xsund bleiben

Alfa166
3
13
Lesenswert?

Wenn das für Sie das Beste Bier der Welt ist,

Dann bin ich mir sicher, Sie haben noch kein anderes probiert.... 😉

sune
17
6
Lesenswert?

Das schlechteste

Bier is immer noch besser als Wasser. Einfach daran denken beim Punti.... 😂

sune
20
8
Lesenswert?

Take away Bier

Take away Bier schmeckt garnicht so schlecht. Und im Schnee bleiben se lange kühl. Kannst glei 3 Runde auf einmal holen. Und das schönste auf der Piste: keine wackeligen Piefke

stadtkater
16
76
Lesenswert?

Sehr originelle Idee,

die Schiliftbetreiber zu fragen, ob wohl alle Vorschriften eingehalten werden.

Das nächste Mal bitte einen Winzer fragen, ob Alkohol ungesund ist;)!

tannenbaum
16
48
Lesenswert?

Sollte

es tatsächlich Schigebiete geben, in denen sich das Liftpersonal nicht an die Regeln hält, sollten diese behördlich zwei Wochen gesperrt werden. Aber ohne Umsatzersatz. Aber ich glaube gar nicht, dass es in den kleineren Schigebieten solche Probleme gibt. Da gibt es bei Tankstellen, bei denen immer die „Tscherranten“ herumlungern sicher eher Probleme. Bin heute bei einer vorbeigegangen. Ich hab geglaubt, da gibt’s Freibier. So viele Autos haben dort geparkt und die Menschen sind Gruppenweise mit ihrem Bier und Kaffee herumgestanden!

 
Kommentare 1-26 von 41