Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Besuch in GrazVizekanzler Kogler: Anreizsystem für zweite Testreihe im Jänner

Anlässlich der Corona-Massentests an der steirischen Bevölkerung war am Samstag die Bundespolitik zu Gast in Graz. Vizekanzler Werner Kogler sowie die Verteidigungs- und Familienministerinnen Klaudia Tanner und Christine Aschbacher verteidigten die aktuellen Maßnahmen - auch die strengen Regeln für den Jahreswechsel.

Vizekanzler Werner Kogler fand in Graz klare Worte: "Partys gehen gar nicht" © APA/ERWIN SCHERIAU
 

Die Steiermark bittet ihre Bürger dieses Wochenende zum großen Massentest. Rund 180.000 oder 15 Prozent der Steirer haben sich dafür angemeldet, zahlreiche weitere Personen sind bereits am Samstagvormittag ohne vorherige Registrierung bei einer der Teststraßen gewesen. Ob das von der Bundesregierung angestoßene Modell funktioniert, war zu Mittag auch Thema in der Helmut-List-Halle in Graz. Dort trafen sich ranghohe Politiker aus Wien mit dem sterischen Landeshauptmann Hermann Schützenhöfer (ÖVP).

Kommentare (11)
Kommentieren
stprei
3
8
Lesenswert?

Anreiz

Ein Anreizsystem? Ist wohl etwas überzogen. Im Umweltbereich kann man in der grünen Politik gar nicht genug verbieten und verteuern, aber ein für ein Wattestaberl im Hals, da muss man Goodies verteilen? Das schränkt mich wesentlich weniger ein als tausende Euros Mehrkosten für ein notwendiges Auto.

Hildegard11
8
19
Lesenswert?

Das benachbarte Ausland hat gezeigt, ...

....dass Zwangstests nur teuer si d und nix bringen. Aber Blürkis ist ja über alles erhaben.

Lodengrün
16
10
Lesenswert?

Habe do einen Anreiz vernommen

Am Tag des negativen Tests darfst ins Kino oder Theater. Kein Scherz.

SoundofThunder
55
18
Lesenswert?

Anreizsystem?

Wenn die Geschäfte niemanden mehr ohne einen gültigen Attest der nicht älter als 5 Tage ist hereinlassen dann werden die Österreicher die Teststraßen stürmen.

Lodengrün
2
25
Lesenswert?

Glauben Sie @Thunder

Sollte dem so sein gibts für viele nurmehr Internet, Bratislava, Udine, Reichenhall.

Ba.Ge.
6
15
Lesenswert?

Selbst wenn es womöglich

keine schlechte Idee für eine Momentaufnahme(!) wäre, glaube ich, dass bei einem pro/contra Vergleich - vor allem in Sachen Grundrechte (aber was Rechte etc betrifft, hab ich wenig Ahnung) - eindeutig contra überwiegen dürfte.

nasowasaberauch
12
10
Lesenswert?

Sie meinen das Grundrecht nicht angesteckt zu werden?

Als Geschäftsmann kann ich mir aussuchen mit wem ich Geschäfte machen will. Das ist kein Muss.

So lange man kein Monopol besitzt und man die Produkte auch wo anders bekommen kann, steht es jedem frei wo anders hin zu gehen.
Das ist ihr recht.

Meines ist, dass ich keinen bedienen muss, der mich und meine Liebsten gefährdet.

Hazel15
4
7
Lesenswert?

Als Geschäftsmann......

Ja wenn Sie einer wären, aber nur so tun!!. Ein Geschäftsmann denkt ein (nur ein bischen, bischen) anders. Da kenne ich Geschäftsmänner, denen ist es so etwas von wurscht, die verkaufen noch so einen Dreck, da können sich Gäste besaufen bis sie umfallen und den letzten Cent dagelassen haben, egal ob da irgendwo eine Ehefrau und Kinder darunter leiden. Ich habe noch keinen Geschäftsmann gesehen, der auf nur einen Cent verzichtet, nichts mit "meine Liebsten gefährdet". Geschweige Großkonzerne. Ich frage mich wo dann die Grenze liegt, wenn ein nichtgetester eine Millionenversicherung abschließen will. Der Konkurent macht das sicher. Oder nor somal ein Haus kaufen, der Makler gegenüber wird sich freuen. Manche müssen davon leben.

nasowasaberauch
0
0
Lesenswert?

Traurig, wenn sie nur solche Exemplare kennen. Glauben sie mir, es sind nicht alle so.

Unsere Mitarbeiter verdienen über Kollektiv, haben so weit es geht freie Zeiteinteilung und können sogar mal 4 Wochen Urlaub am Stück nehmen.

Unseren Kunden kommen wir auch gern einmal ein Stück weiter entgegen, als wir müssten.

Und glauben sie mir. Kunden kommen deshalb gerne wieder. Auch unsere Mitarbeiter merken sich das und kommen einem auch mal ein Stück entgegen.

Vielleicht sollten sie lieber mal überdenken mit welchen Geschäftsmännern sie ein Geschäft machen. Ich kann auf manches Verzichten, wenn's rund herum nicht passt. Und ja, ich muss auch Geld verdienen. Aber nicht zu jedem Preis.

Ba.Ge.
2
14
Lesenswert?

Natürlich können sie das,

wenn sie es sich leisten können. Dennoch wäre es wirtschaftlich gesehen wohl nicht klug ;)

nasowasaberauch
0
0
Lesenswert?

Meinen sie, dass es nicht klug ist, nur Kunden mit Test oder Impfung in's Geschäft zu lassen?

Ich meine, es könnte sogar ein Vorteil sein. Für alle Mitarbeiter als auch Kunden die noch nicht immun sind und dankbar sind sich in einem geschützten Bereich aufhalten zu können.

Wäre natürlich ein spannendes Experiment.