Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Corona-Müdigkeit?Mobilität der Steirer im Vergleich zum ersten Lockdown gestiegen

Handydaten vom 17. November zeigen: Die Bereitschaft, im Lockdown daheim zu bleiben, ist offenbar gesunken.

 

Wie bereits im ersten Lockdown im Frühling hat das Grazer Start-up Invenium Mobilfunkdaten von A1 auf Gemeindeebene ausgewertet. Dadurch lassen sich Rückschlüsse auf das Mobilitätsverhalten der Steirerinnen und Steirer ziehen.

Kommentare (23)
Kommentieren
mariopucher@gmail.com
0
13
Lesenswert?

....ich bin ja im Vertrieb...,

....und arbeite ganz normal.Wenn ich das heutige Verkehrsaufkommen mit dem des ersten Lockdown‘s vergleiche, ist es so als würde man die 70er Jahre mit heute vergleichen.....verkehrstechnisch.....

Beergler
4
33
Lesenswert?

Viele Arbeitgeber erlauben trotz Lockdown kein Homeoffice

Bei unserer Firma sind aktuell 15% im Homeoffice, 70% wären locker möglich. Zudem gibt es keinerlei Empfehlungen für eine Reduktion der beruflichen Kontakte. Gesellschaftliche Verantwortung, wie auch Verantwortung den Mitarbeitern gegenüber sieht anders aus...

xxndtxx
0
19
Lesenswert?

Firma

Beim ersten Lockdown wurden alle Mitarbeiter in Kurzarbeit geschickt und die Büro Angestellten auf Homeoffice. Bei diesem Lockdown arbeiten wir alle normal und Homeoffice ist nur in Quarantäne möglich und das nicht für jeden.

Balrog206
3
7
Lesenswert?

Für

Was brauchst du dafür eine Empfehlung ?

Beergler
1
11
Lesenswert?

Das sagt einem eh der Hausverstand...

aber die Firmenleitung möchte, dass weiterhin physische Kontakte mit Kunden abgehalten werden; trotz Lockdowns...
Anstatt zu sagen Termin derzeit per Telefon oder Video, Sollvorgabe derzeit 10 Termine pro Woche wie ohne Lockdown, das macht in drei Wochen Lockdown 30 Kontakte zu haushaltsfremden Personen...

AndiK
28
16
Lesenswert?

Wie wäre es

einmal mit einem Bewegungsprofil unserer Politiker ?

Hirsemann
3
35
Lesenswert?

Druck zu Arbeiten

Solange alle viel Druck bekommen zu Arbeiten wird das nicht funktionieren, es werden auch die Zahlen nicht so weit runter gehen, wie erhofft. Die Leute haben nicht mehr so viel Urlaub wie im Frühjahr,

Katerchen
1
35
Lesenswert?

Auf die Alm

Wir wohnen an der Straße Richtung Altes Almhaus- da hat der Verkehr sogar zugenommen. Vor allem am Wochenende ist da zeitweise Kollonnenverkehr.

mobile49
21
63
Lesenswert?

hätten sich alle vorbildlich und hygienisch verhalten

müsste nicht von "coronamüdigkeit" geschrieben und geredet werden .
ja , ich bin auch müde .
ich bin es müde , immer über die total übermüdeten krankenhaus- und pflegeheimmitarbeiter zu schreiben .
ich bin es müde , mich verunglimpfen zu lassen .
ich bin es müde , von so viel ignoranz umgeben zu sein .
ich bin es müde , immer wieder berichte von usern lesen zu müssen , dass das alles nur eine harmlose grippe sei .

hätten sich alle (weltweit) vorbildlich verhalten , hätten wir das virus wahrscheinlich schon längst ausgerottet - so wie sars1

punkt

Balrog206
5
5
Lesenswert?

Ja

9 Mill ignoranten dabei wär ex doch so einfach !

haraldk1969
48
10
Lesenswert?

Schildrüse anschauen lassen

Schildrüse anschauen lassen wenn sie immer müde sind

Stemocell
8
24
Lesenswert?

Keine Müdigkeit,

die Angst ist weg.

lenz1961
5
33
Lesenswert?

Verwundert

Es heißt, wir schützen unsere Senioren. Eigenartig warum ich dann häufig Ältere sehen, die ohne Maske herumturnen. Ich habe eine etwa 70-Jährige auf das Fehlen ihrer Maske aufmerksam gemacht. Ganz freundlich und entschuldigend. Boa, die hat mich dann gschimpft! Schaun‘s auf sich selber! Danke für die Mitarbeit!

Haheande
4
73
Lesenswert?

Kein Wunder

Beim ersten LockDown waren alle Firmen zu, Handwerker zu Hause, keine Baustellen etc. Also was hat man denn erwartet?? Die Rechnung wird wohl leider nach Weihnachten präsentiert werden.

haraldk1969
2
73
Lesenswert?

Keine Corona Müdigkeit

Es ist keine Corona Müdigkeit sondern die Leute müssen arbeiten fahren, gehen da die Firmen sie nicht mehr in den Home Office schicken , bzw in der Firma arbeiten .
Sehr viele haben schon einen Online Handel , und da muß die Ware hergerichtet werden.
Und auch die Produktionsfirmen sind dieses mal nicht heruntergefahren.

SagServus
2
59
Lesenswert?

Tag 3....

... des Lockdowns und man tut noch immer verwundert, dass auf Grund nicht verpflichtenden Homeoffices die Leute noch immer fast gleich unterwegs sind wie davor.

Ragnar Lodbrok
17
47
Lesenswert?

Die Straßen in Graz sind am Vormittag

fast gleich voll wie vor dem Lockdown. Da fragt man sich schon, wie ganzen Weizer, Leibnitzer usw am Vormittag in Graz machen? Das ist nicht mehr als ein Lockdown light.2. Zehntausende Angestellte fahren trotzdem tagtäglich zur Arbeit. Solange nicht wirklich ALLES, bis auf Lebensmittelläden und Apotheken zumachen muss - und eine definitive 24h Ausgangssperre besteht - solange nimmt der intelligente Österreicher das nicht ernst.

Balrog206
2
10
Lesenswert?

Ragnar

Wir gehen alle arbeiten damit auch du deine Sozialleistungen bekommst !

lacrima
2
3
Lesenswert?

So ist es.....

......o Gott, ich war auch in Graz. Mein Kennzeichen LB und ich habe Ragnar nicht gefragt ob ich das darf?!?!? Ich war......

haraldk1969
3
29
Lesenswert?

Arbeiten

Arbeiten was sonst sollen sie in Graz machen, aber wenn man schon dabei ist warum fahren so viele Grazer mit dem Auto in der Stadt, könnten eigentlich zu Fuss gehen.

OAR
20
17
Lesenswert?

Ragnar Lodbrok

Auch in der Obersteiermark tummeln sich Wandergruppen und unzählige Spaziergänger unkontrolliert im Freien, als wen es den 2. Lockdown nicht gäbe. Kein erforderlicher Abstand, hautnaher Kontakt, Familie und Verwandte treffen sich zu einem gemütlichen Ausflugstrip. Das Bergwetter lädt dazu ein, es ist gut, wenn nun Schneefall kommt.. Wie richtig gesagt, unsere Landsleute "schei,,.en" sich nichts, da gehört einfach die Peitsche. und eingesperrt, sonst werden wir nie fertig.

Ba.Ge.
12
11
Lesenswert?

Fertig würden wir auch mit Peitsche nicht werden.

Wir müssen lernen, damit zu leben. Selbst der Impfstoff wird keine 100%ige Sicherheit bringen, solang nicht jeder geimpft ist - und das scheint mir unmöglich bzw wird auf alle Fälle noch länger dauern.
Corona ist zum Glück nicht ganz so schlimm, wie anfangs angenommen (diese anfängliche Annahme war natürlich berechtigt; niemand konnte wissen wie sich Corona auswirken wird).
Den Risikogruppen würd ich empfehlen sich zuhause einsperren; ziemlich jeder einigermaßen gesunde Mensch, würde eine Infektion aber als (im schlimmsten Fall) „starke Grippe“ wegstecken...

Ba.Ge.
0
48
Lesenswert?

Selbst wenn ich es ernst nehme,

mein Chef aber meint, ich muss dringend in die Firma kommen, sollte ich diesem Wunsch/Auftrag nachkommen - oder? 🤔