Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Grazer Institut für Krankenhaushygiene Ein ganzes Haus jagt nach Erregern

7,4 Millionen Euro wurden in Neubau des Instituts für Krankenhaushygiene gesteckt.

© Danner
 

An der Wand hängt das Coronavirus und nur ein paar Schritte weiter leuchten Ebolaviren giftgrün auf rotem Grund. Die Bilder in den Büroräumen des Instituts würde sich wohl nicht jeder gern ins Wohnzimmer hängen wollen, aber vielleicht zeigen sie auch: Hier will man Krankheiten nicht nur vermeiden, sondern von allen Seiten verstehen lernen.

Kommentare (2)
Kommentieren
berta47
4
0
Lesenswert?

Kleine Zeitung - bitte austauschen

Grazer Experten fordern "Es braucht jetzt eine kluge Corona-Teststrategie"
ist der wichtigere Beitrag und sollte Priorität haben.
Ich hoffe, es war nur ein Versehen und nicht Strategie.

scionescio
6
8
Lesenswert?

Ein paar Tausend Menschen sterben jedes Jahr an Krankenhauskeimen und wir spendieren dafür alle heiligen Zeiten ein paar Millionen, während wir uns im aussichtslosen Kampf gegen SARS Cov 2 mit zig Milliarden verschulden...

soviel zu „Jedes Leben zählt“ und dem Thema Verhältnismäßigkeit und künstliche Panikmache!