Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

CoronavirusSteiermark meldet höchsten Stand von Infizierten aller Zeiten

Ein Fünftel aller jemals registrierten Neuinfektionen in der Steiermark entfiel auf die letzten zehn Tage. In diesem Zeitraum hatten mehr als 1000 Coronatests ein positives Ergebnis - obwohl es weniger Tests gab. Und: Die Zahl der Spitals-Patienten steigt.

 

Eines vorweg: Was die Zahl der Neuinfektionen angeht, stehen die Steiermark und Kärnten im Bundesländer-Vergleich immer noch am besten da. Aber: Es sind lediglich die besten Regionen unter immer schlechter werdenden Vorzeichen. Daher hat der Bund am Montag auch neue Maßnahmen verkündet, weitere gibt es in vielen Bundesländern. Die Steiermark setzt vorerst aber keine zusätzlichen Schritte.

Kommentare (24)
Kommentieren
Isidor9
0
0
Lesenswert?

Völlige Finsternis am Ende des Tunnels

Ohne Impfung sind wir verloren. Das ist die schreckliche Wahheit ,die niemand auszusprechen sich wagt . Klarerweise wird man wieder mit einem devastierenden lockdown versuchen Zeit zu gewinnen ,aber in der kalten Jahreszeit explodiert dasVirus.

Isidor9
0
0
Lesenswert?

Triagepläne?

Würde mich nicht wundern ,wenn bereits Pläne zum Triagieren ausgearbeitet werden. Das Ungerechte: die Coronaleugner haben ,weil sie meist jünger sind, bessere Chancen beatmet zu werden ,als wir Älteren.

Isidor9
0
0
Lesenswert?

Triagepläne?

Würde mich nicht wundern ,wenn bereits Pläne zum Triagieren ausgearbeitet werden. Das Ungerechte: die Coronaleugner haben ,weil sie meist jünger sind, bessere Chancen beatmet zu werden ,als wir Älteren.

Isidor9
0
0
Lesenswert?

Jetzt geht's so richtig los

Das ist erst der Anfang. Wenn jetzt die kalte Jahreszeit kommt ,ist das Virus nicht mehr beherrschbar. Die Experten wissen das, keiner will aber die schlechte Botschaft überbringen. Ohne Impfung droht die Katastrophe . Danke Ihr Coronaleugnerteppen.

Haheande
6
2
Lesenswert?

Versagen auf allen Ebenen

Wann endlich nimmt die Gesunheitsabteilung ihre Aufgabe wahr?? Es kann nur über eine zentrale Organisation funktionieren... Die Kompetenz gehört allein der Gesunheitsabteilung, entlastet endlich die überforderten BHs... Die können nicht mehr als arbeiten. LH und Gesundheitslandesrätin schauen noch immer zu... Ab ins Home office mit Studenten und allen denen es möglich ist!

vernunft ist besser als dummheit
3
32
Lesenswert?

Kein Wunder

Wenn die meisten Buschenschanken in der Südsteiermark die Regeln VÖLLIG ignorieren, darf man sich nicht wundern. Touristen und Einheimische dicht gedrängt ohne Masken, sehr oft ziemlich besoffen. Wo bleiben Kontrollen? Egal, Hauptsache Geld, Geld, Geld....

Robruck
31
11
Lesenswert?

Bundeshäuptling schiebt Verantwortung an Länder ab

Der Bundeshäuptling schiebt Verantwortung den Ländern zu.

Ein Bundeskanzler kann sich nicht aus der Verantwortung stehlen.
Er MUSS in einer Pandemie der Krisenmanager sein!!!!!!!!!!!!!!!!

Unser Landeshäuptling machts schon richtig.
Wenn es schief geht, ist der Landeshäuptling Schuld.

Unpopuläre Maßnahmen könnten Kurz ja Wählerstimmen kosten und
scheinbar wird ihm die Arbeit auch zuviel - er muss ja Pressekonferenzen und Reden ans Volk auf FB stellen.

In einer Krise zeigt sich die Stärke eines Bundeskanzler, und, wie wichtig ihm das Volk ist!!!!!!!!!!!!!!

gb355
10
52
Lesenswert?

Na,ja

Nach 7 Monaten Virus müsste es jeder schon im Hirnkastl drinn haben:
Abstand halten usw
Da brauchts keine Regierungsgequatsche..
die Regierung soll SINNVOLLE Lösungen für die marode Wirtschaft präsentieren!

melahide
9
20
Lesenswert?

Und leider

kommen sowohl die lokalen Gesundheitsämter als auch das Rote Kreuz mit dem Testen kaum nach. Telefonleitungen werden von hysterischen Menschen blockiert, die auch ständig bei der 1450 anrufen. Man kommt nur ganz schwer wo durch. Tests können auch oft nicht ausgewertet werden oder „verschwinden“. Man braucht da dringlich mehr Kapazitäten und mehr Personal... nur woher nehmen?

Expat
46
46
Lesenswert?

Die Medien stimmen bereits auf einen Lockdown ein.

Es ist uninteressant wie viele infiziert sind, vielmehr sollte man melden wie die Krankenhäuser bzw die Intensivstationen mit Kranken belegt sind, nämlich momentan nur zu rund 12% der Kapazität.
Es ist leicht mit der Angst der Bevölkerung zu spielen und damit Politik zu machen, aber ob das richtig ist wage ich zu bezweifeln.

ARadkohl
8
30
Lesenswert?

Wenn 12 Prozent der Spitalsbetten belegt sind,

Heißt das noch lange nicht, dass es 100 Prozent sein müssen. Je weniger desto besser, als "sind eh nur ein paar Betten belegt".

lapinkultaIII
12
38
Lesenswert?

...

1. Es ist sehr wohl interessant, wie viele infiziert sind.
2. Die Belegungszahlen von Normal- und Intensivbetten kann man auf des AGES-Seite nachlesen.
3. Die Krankenhaus-Zahlen laufen den Infektionszahlen 1-3 Wochen hinten nach.
4. Am allereinfachsten ist es offenbar, Blödsinn zu verzapfen.

Buero
20
64
Lesenswert?

Leider

Ist die aktuelle Gesundheitslandesrätin eine unfassbare Nullnummer. Eine Sprechpuppe.

elloco1970
21
37
Lesenswert?

Interessant....

Wieso wird weniger getestet liebe Landesregierung?? Bitte um Erklärung ...es gibt nämlich keine .......so kann man natürlich auch besser gegenüber anderen Bundesländern dastehen 😂😂

Onlinebien
6
28
Lesenswert?

es macht auch keinen Sinn..

wahllos symptomlose Menschen zu testen. Viel wichtiger wäre es, sich auch die Risikogruppen zu konzentrieren..;-) Systemerhalter und Personen die mindestens 15 Minuten lang in engem Kontakt mit einem Erkrankten waren.

Onlinebien
4
33
Lesenswert?

es macht auch keinen Sinn..

wahllos symptomlose Menschen zu testen. Viel wichtiger wäre es, sich auch die Risikogruppen zu konzentrieren..;-) Systemerhalter und Personen die mindestens 15 Minuten lang in engem Kontakt mit einem Erkrankten waren.

isogs
13
100
Lesenswert?

Da kümmert ja viele nicht

Vorige Woche am Schöckl im Gasthaus, Bedienung ohne Maske, Stehplätze an der Theke, also nur weiter so, wer soll's kontrollieren, was ist Hausverstand, den gibt's nur in der Billa Werbung.

Isidor9
4
8
Lesenswert?

Video mit Handy und anzeigen

Wenn ein Wirt glaubt sich über alles hinwegsetzen zu können, nur weil er vielleicht einen bekannten Namen hat , dann irrt er. Er muss angezeigt werden,dann merkt er sich das wahrscheinlich.

Stubaital
18
71
Lesenswert?

Höchststand

Hoffentlich reagiert die Landesregierung rasch.
Verordnungen gehören teilweise verschärft.

sunny1981
7
13
Lesenswert?

Rasch?

Von rasch bei der Landesregierung kannst nur träumen.

Bobby_01
8
30
Lesenswert?

Geerdet steirer

Da haben Sie leider Recht, von der Gesundheitslandesrätin kommt nichts! Da ist wichtig daß die Frisur passt, alles andere ist der egal.

Bobby_01
6
16
Lesenswert?

Stubaital

Da können wir lange warten, wenn man es dem LH und der Landesregierung nicht vorschreibt geschieht bei denen mit Sicherheit nichts.

Ogolius
1
62
Lesenswert?

Wichtig wär‘s ....

... den gesunden Hausverstand und die persönliche Eigenverantwortung zu verschärfen 🙄

DergeerderteSteirer
13
53
Lesenswert?

@Stubaital, .................unser Landeshäuptling hat es nun ja nach den Berichten zur Folge auf die Bundesseite abgeschoben, ....................

seine Gesundheitslandesrätin scheint nun dem Anschein nach auch endgültig überfordert zu sein....................