Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Verschärfungen in der GastronomieKeine Maskenpflicht für Gäste, Sorge ums Thekengeschäft und Feste

Wirte-Sprecher begrüßt bundesweite Vereinheitlichung der Covid-Vorschriften für die Gastronomie. Veranstaltungs-Begrenzung und Einschränkung beim Theken-Geschäft bereiten Sorgen.

© davit85 - stock.adobe.com
 

Auch in der Gastronomie kommen bundesweit einheitlich wieder neue Verschärfungen bei den Covid-Vorschriften. Der Empfehlung der Ampel-Kommission, die ein Tragen des Mund-Nasen-Schutzes auch für Gäste bis zum Erreichen des Sitzplatzes empfohlen hat, ist die Regierung aber nicht gefolgt.

Kommentare (6)

Kommentieren
heri13
0
1
Lesenswert?

keine aufregung.

wenn es so weitergeht sperrt die Regierung ,sowieso wieder alle Gasthäuser zu.

Rot-Weiß-Rot
4
4
Lesenswert?

Hätte mich gewundert, wenn das alles klar und einfach verordnet worden wäre.

Wieder einmal kennt sich Niemand aus. So wie ich das beurteilen kann ist die Lockerungsverordnung von 1.8.20 noch immer in Kraft und auch auf der HP des Ministeriums einsehbar. Hier wird klar zw. Veranstaltungen § 10 und privaten Feiern (Personengruppen) im § 6 unterschieden. So wie ich das sehe gilt diese Begrenzung für Veranstaltungen mit oder ohne Sitzzuweisung. Für Hochzeiten oder Geb.tagsfeiern ist der § 6 ausschlaggebend und hier wird NICHT von Veranstaltung gesprochen, sondern von Personengruppen. Hochzeitsfeiern im Lokal sind daher, nach meiner Ansicht nicht mit 50 Personen limitiert. Die Veranstaltung am Standesamt oder in der Kirche allerdings schon, da dies im § 10 gesondert als Veranstaltung angesprochen wird. Man wird halt wieder die BH kontaktieren müssen um Klarheit zu erhalten.

herwig67
0
14
Lesenswert?

Wer

glaubt, dass sich die Bars daran halten, liegt falsch. Und nachdem ohnehin nie kontrolliert wird, ist die Verordnung für den Hugo.

hkgerhard
9
24
Lesenswert?

Doch, es hält uns schon davon ab

in ein Lokal zu gehen. In unserer Region ist seit Monaten kein Infizierter und man soll trotzdem Maske tragen. Wozu?

UHBP
15
9
Lesenswert?

@hk..

Weil der Basti halt alle für dumm hält und deshalb müssen in Regionen wo keine Fälle sind und dort wo viele Fälle sind, gleich behandelt werden. Die Ampel ist nur Kasperltheater und war anscheinen nie wirklich gewollt , sonst hätte sie das Gesetz ja auch schon vor Monaten beschließen können.

beobachter2014
8
38
Lesenswert?

Wozu die Ampel?

Wozu soll denn die Ampel sein, wenn dann doch überall dieselben Regeln gelten? Nur damit Medien, Opposition , Bürgermeister .... etwas zum Schimpfen haben?