Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

WahlkampfkostenZweifel an den offiziellen Angaben der Parteien

Für die Wahl 2019 gab es erstmals eine Kostenobergrenze von einer Million Euro. Landesrechnungshof prüfte deren Einhaltung. Wahlverliererinnen FPÖ und SPÖ gaben am meisten aus. ÖVP wehrt sich gegen Tricker-Vorwurf.

Wahlplakate
Die übliche Plakatflut blieb auch 2019 nicht aus © Juergen Fuchs
 

Vor fast genau einem Jahr war die Kostenobergrenze für die Landtagswahl 2019 in Kraft getreten. Bei einer Million Euro lag das Limit für alle Ausgaben in den sechs Wochen zwischen dem Stichtag und dem Wahlsonntag, dem 24. November.

Kommentare (4)

Kommentieren
winequeen
1
4
Lesenswert?

Kein Wunder

Dass die NEOS mehr Personalkosten haben als die ÖVP ist ja klar. Dass jemand gratis für die NEOS auch nur einen Finger rührt, ist so gut wie undenkbar. Die jungen Studenten brauchen ja ein bisserl Kohle für die Partys, da kommt so ein Wahlwerbejob schon zur richtigen Zeit... Bei der ÖVP dagegen kannst die ganzen Senioren für ein Würstl und ein Bier einbauen, die helfen gerne ;-)
Im Ernst jetzt: Man kann doch bitte eine Partei wie NEOS nicht mit ÖVP oder SPÖ vergleichen. Allein schon von den Mitgliedern her ist der Apparat viel größer bei schwarz und rot, und wenn es drauf ankommt, helfen die Leute auch noch mehr zusammen.

dieRealität2020
4
3
Lesenswert?

und natütlich bei dieser Kampagne versuchen die Neos die lautesten Schreier zu sein

keine Programme noch Alternativen und immer nur das blah blah und keine Kohle. Die Neos sind aus meiner Sicht wie der steirische Kropf, kein Mensch braucht ihn.

Gotti1958
1
5
Lesenswert?

Zweifeln

Nicht nur die NEOS zweifeln, ich auch.....

dieRealität2020
4
3
Lesenswert?

wem interessiert das tatsächlich? niemanden

"...unterschiedlich gehandhabt wurden und damit eine Vergleichbarkeit der Ausgaben der politischen Parteien innerhalb einzelner Leistungsbereiche teilweise nicht gegeben ist..."
.
Verständlich die Habenichtse schreien am lautesten. Und jetzt wird wieder mit Unterstellungen, Vermutungen, Verdächtigungen und Vorurteilen gearbeitet. Letztklassig immer dieses wiederkehrende Verhaltensweisen.
.