Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Einsatz im SchutzanzugWie sich ein mobiles Team um Corona-Patienten kümmert

Hausbesuch bei Corona-Patienten: Vier Teams, bestehend aus einem Arzt und einem Sanitäter sind in der Steiermark unterwegs. Dabei stoßen sie auf Kranke mit Ängsten und vielen Fragen.

Tobias Round und Stephan Gogg in der Grazer-Rot-Kreuz-Zentrale: Die Schutzanzüge werden nach jedem Patientenbesuch entsorgt
Tobias Round und Stephan Gogg in der Grazer-Rot-Kreuz-Zentrale: Die Schutzanzüge werden nach jedem Patientenbesuch entsorgt © Fuchs Jürgen
 

Stephan Goggs halbes Gesicht verschwindet hinter der Maske, eine Brille schützt die Augen, er streift den Kunststoffkittel über, der fast bis zu den weißen Turnschuhen reicht: Der junge Grazer Arzt schaut aus, als komme er aus einem Katastrophenfilm, dabei geht er auf Patientenbesuch: „Es ist schon schräg. Aber das ist alles notwendig – vor allem um andere zu schützen.“

Kommentare (1)
Kommentieren
Kaloderma
2
2
Lesenswert?

Schutzausrüstung

Gott sei Dank gibt es jetzt genug Schutzausrüstung! Man hat ja schon gehört, dass die eine Maske mehrere Tage verwendet haben angeblich. Das wäre ja fatal! Die filtert ja nur ein paar Stunden. Da kann man gleich ohne gehen....