AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Lernen in Zeiten der Corona-KriseNur noch 180 Kinder waren heute an den steirischen Schulen

Die steirischen Schulen leeren sich zunehmend: Viele blieben am heutigen Mittwoch gänzlich unbesucht. Gelehrt und gelernt wird jetzt zu Hause. Anwesenheitspflicht haben die Direktoren.

Wir stehen zusammen – das bedeutet:
Seite an Seite mit unseren Lesern, gemeinsam durch die Krise.

Deshalb bieten wir allen Leserinnen und Lesern freien Zugang zu allen Texten, multimedialen Angeboten und Informationen rund um den Ausbruch des Coronavirus und darüber hinaus. Melden Sie sich an und nutzen Sie die Kleine Zeitung Website, App, und E-Paper während dieser schwierigen Zeiten kostenlos.

JETZT kostenlos anmelden

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
++ THEMENBILD ++  CORONAVIRUS / SCHULE / SCHLIESSUNG
Keiner da: So sah es heute in vielen steirischen Schulen aus © APA/HANS PUNZ
 

Waren am Montag - an Tag eins der Maßnahmen zur Eindämmung des Corona-Virus - noch fast 1300 Schüler an den steirischen Volksschulen, Neuen Mittelschulen, AHS-Unterstufen und Sonderschulen, kamen am heutigen Mittwoch steiermarkweit nur noch 180 Kinder zur Betreuung an ihre Schulen. Das berichtet die Bildungsdirektion Steiermark der Kleinen Zeitung. Anwesend sein müsse auf jeden Fall an jeder Schule ein Schulleiter.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.