AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

''Data House'' an der TU GrazStartschuss für die neue Heimat der Daten

Rund 35 Millionen Euro fließen in das neue Zentrum für Datenwissenschaften am Campus der TU Graz. Die Fertigstellung ist bis 2022 geplant.

Weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
STARTSCHUSS FUeR 'DATA HOUSE' AM CAMPUS DER TU GRAZ: KAINZ/SCHUeTZENHOeFER/HAHN
Bei der Vorstellung des "Data House": Harald Kainz, Hermann Schützenhöfer und Johannes Hahn © APA/INGRID KORNBERGER
 

Ein Zentrum für Datenwissenschaften entsteht ab Frühjahr 2020 in zwei Jahren Bauzeit am Campus der Technischen Universität Graz. Das "Data House" wurde am Freitag von Rektor Harald Kainz, EU-Kommissar Johannes Hahn und Landeshauptmann Hermann Schützenhöfer (ÖVP) vorgestellt. Rund 35 Millionen Euro fließen in den Bau. Mittel kommen auch aus dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE).

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren