AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Am DonnerstagNS-Wiederbetätigungsprozess gegen Steirer Franz Radl

Der Oststeirer stand in engem Kontakt mit dem Rechtsextremen Gottfried Küssel. Dessen Texte soll er auch auf eine neonazistische Homepage geladen haben. Prozess in Wien.

Weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
THEMENBILD: ALPEN-DONAU.INFO
Der Angeklagte steht im Zusammenhang mit dieser Hompeage vor Gericht © APA/ROLAND SCHLAGER
 

Der Fürstenfelder Franz Radl, der in der Vergangenheit immer wieder in der österreichischen Neonaziszene in Erscheinung getreten ist, muss sich am Donnerstag am Wiener Straflandesgericht wegen NS-Wiederbetätigung verantworten. Er soll unter anderem von 2009 bis 2011 die neonazistischen Homepage "alpen-donau.info" betrieben und dabei Texte des Rechtsextremen Gottfried Küssel hochgeladen haben.

Kommentare (4)

Kommentieren
Rick Deckard
0
1
Lesenswert?

Genau dieser Radl hat sich heftig für Sickl als Grazer Gemeinderat eingesetzt -

nicht umsonst.... Und Sickl? der hat 1991 für Radls Freilassung protestiert - etwas wozu er bald wieder Gelegenheit haben wird. Radl war es auch, der seinerzeit von Strache mit 3 Fingern begrüßt worden ist.
Die FPÖ, Rechtsextreme, verurteilte Widerbetätiger - das alles kann man getrost in einen Kübel schmeißen - herauskommt immer das gleiche: die braune FPÖ.

Antworten
Rick Deckard
12
7
Lesenswert?

...und gleich.auch bitte

gegen die komplette Fpö...

Antworten
schulzebaue
6
2
Lesenswert?

Oja

Wenns denn Genossen nicht passt dann sollen alle hinter Gitter.

Die Herzer und Faschisten sind dann selbstverständlich die Anderen.

Antworten
Balrog206
3
6
Lesenswert?

Und

Auch die Fans der Antifa zb di..! 🙈

Antworten