AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Rock und Lederhose"New York Times" porträtiert Gabaliers Aufs und Abs

Nun hat es Andreas Gabalier sogar in die "New York Times" geschafft. Der bedeutenden Zeitung geht es um seine Musik, um die Rolle von Tradition - und um die politische Sprengkraft des Volks-Rock'n'Rollers.

Weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
Andreas Gabalier
Andreas Gabalier © APA/HERBERT NEUBAUER
 

Interesse an Österreichs erfolgreichstem Musiker zeigt nun sogar die renommierte New York Times (NYT) und berichtet in ihrem Online-Report (10. September 2019) vielseitig über den Grazer Andreas Gabalier (34).

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

himmel17
1
2
Lesenswert?

Endlich geschafft ...

Unser "Leather - pants - boogie - man " wird hoffentlich bald im Weißen Haus auftreten. Trump it baby! Hulapalu, Augen zu und durch (marschiert). Mehr Austria geht nicht.

Antworten
Rick Deckard
35
22
Lesenswert?

Österreichs Ansehen ist endgültig dahin.

Was soll der unbedarfte Ausländer wohl denken, wenn ihm im Kultur-Austauschprogramm als österreichische Kleinod eine Batterie doppelt gelifteter Gute-Laune-Zombies aus der intellektuellen Sahel-Zone präsentiert wird? In zugekitschten Trachtenfummeln, die nicht mal die Milka-Kuh auf dem Tuntenball der Farbenblinden anziehen würde? Volksmutanten sind aus dem Hades der Unterhaltung aufgestiegen, um die Menschheit zu verblöden. Ihre Waffe: debile Fröhlichkeit. Ihre Mission: Jodeling all over the world. Erste Etappenziele auf dem Weg zur Weltherrschaft? Im Auge des durchschnittlich gebildeten US-Bürgers, der Holland für die Hauptstadt von London hält, ist Österreich jetzt eine Mischung aus geschlossener Psychiatrie und dem Schlumpfdorf, wo alle Bewohner in einer Form nie enden wollenden epileptisch-masochistischen Ausdruckstanzes mit permanenter Alkoholvergiftung johlend und kreischend versuchen, die Evolutionsgeschichte ad absurdum zu führen. 

Antworten
himmel17
0
4
Lesenswert?

Gut gebrüllt Deckard, aber...

... bisher war Österreich nur durch die Trapp-Familie in den USA bekannt. "The Sound of Music" war auch nicht besser. Österreich bleibt "vertrachtet".

Antworten
Balrog206
3
5
Lesenswert?

Und

Ich frag mich was sich unsere Linksblinker denken wenn im Ami Land bei jeder Gelegenheit die Hymne geträllert wird ! Des könnt ihr gar nicht aushalten so viel National Stolz 😉 geht auf keine Büffelhaut!

Antworten
Steinschlossblick
20
8
Lesenswert?

Glaub ich nicht!

Eines kann ich euch sagen wenn es den Hr. Klaus B. nicht gebe würde er nicht mal bis Judenburg kommen!

Antworten
janoschfreak
7
3
Lesenswert?

Irgendwann...

...holt jeden der „Bartelm...“!

Antworten
nussrebell
26
19
Lesenswert?

Hört ihrs auch?

Der Wolferl dreht sich im Grab um...

Antworten
Jodl
12
23
Lesenswert?

"... den am weitest bekannten Musikkünstler..."

Wer kann das in korrektem Deutsch? Tipp: Wie lautet der Superlativ von "weit"?

Antworten
diss
53
44
Lesenswert?

Interessiert das irgendjemanden,

der intelligent ist?

Antworten
chh
6
42
Lesenswert?

Keine Ahnung

wie es um Ihre Intelligenz bestellt ist. Jedenfalls haben Sie den Artikel nicht nur angeklickt, sondern auch noch dazu gepostet. Desinteresse sieht anders aus... ;-)

Antworten
jaenner61
5
6
Lesenswert?

@chh

ich wusste bis jetzt leider nicht, dass es ein zeichen von dummheit ist, auch zu dingen die die mich nur am rande interessieren eine meinung zu haben. ich kenne sie zwar nicht persönlich, aber kann mir jetzt vorstellen, wo ihr geistiger horizont beginnt, und vor allem wo er endet.

Antworten
chh
0
0
Lesenswert?

@jaenner61: Sorry

Ich denke, es handelt sich um ein Missverständnis: Meine Antworten waren nur an den User diss gerichtet, nicht an Sie!
Sie und ich scheinen in dieser Sache ohnehin derselben Meinung zu sein. :-)

Antworten
chh
0
0
Lesenswert?

@jaenner61

Sorry, das war wohl ein Missverständnis. Meine erste Antwort war an den User diss gerichtet, nicht an Sie. Und daher hab ich Ihre Antwort fälschlicherweise als von diesem User aufgefasst und darauf nochmal geantwortet.
Sie und ich scheinen in dieser Sache ohnehin derselben Meinung zu sein. :-)

Antworten
chh
0
0
Lesenswert?

@jaenner61

Sorry, ich fürchte hier liegt ein Missverständnis vor: Meine erste Antwort war ja an das erste Posting von 'diss' gerichtet, nicht an Sie!
Und jetzt hab ich Ihre Antwort darauf daher auch irrtümlich als von diss geschrieben erachtet. Meine neuerliche Antwort von grade vorhin ist somit unnütz.
Soweit ich das sehe, sind Sie und ich ja eh derselben Meinung. :-)

Antworten
chh
0
1
Lesenswert?

Vielen Dank für die Einschätzung meines geistigen Horizonts 😀

Ich habe Ihnen im Übrigen keineswegs Dummheit unterstellt und selbstverständlich dürfen Sie auch eine Meinung zu diesem Thema haben. Wenn diese Meinung aber nur darin besteht, anderen die Intelligenz abzusprechen, dann juckts mich leider in den Fingern.

Antworten
jaenner61
4
21
Lesenswert?

bin auch kein fan von gabalier

aber wie unglaublich überheblich sind eigentlich sie? die frage ob das intelligente menschen interessiert, bedeutet im umkehrschluss, dass 100.000e menschen laut ihrer aussage idioten sind 😡

Antworten