AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Von Deutschpop bis AustrorockSo geht die Open-Air-Saison in Graz weiter

Die schönsten Konzertsäle sind immer noch jene ohne Decke und Wände. Mit Mark Forster, EAV und Weiteren geht es in die zweite Runde einer vollgepackten Freiluftsaison.

Weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
Mark Forster wird heute Freitag 12.000 Fans am Messeareal begeistern © Mark Forster/Facebook
 

Auch wenn die Lautstärke zuletzt ein Streitfall war: So viele Open-Air-Konzerte wie selten gehen heuer in der Landeshauptstadt über die Bühne. Und auch in der zweiten Sommerhälfte geht es munter weiter: Während am Grazer Schloßberg heute und morgen Schlagerklänge vorherrschen – die Paldauer laden zum „Open Flair“ ganz in Weiß –, steigt auf dem Messegelände mit dem „Liebe – Open Air“ von Pop-Liebling Mark Forster eines der größten Konzerte in diesem Sommer. Die Steirer lieben den deutschen Sänger: 12.000 Fans wollen ihn hier sehen, mehr als doppelt so viele wie morgen in Ansfelden. Dementsprechend aufwendig der Bühnenaufbau, der schon seit Dienstag läuft: Vier Trucks transportieren das Bühnen-Setting nach Graz, das 36-köpfige Team reist in drei Nightlinern und drei Vans an. „Alle werden von Toni Legenstein bekocht, wobei Forster großen Wert auf Low-Carb-Kost legt“, weiß Messe-Marketingleiter Christof Strimitzer.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren