AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Konflikt spitzt sich zuDiözese droht Pfarrer Roger Ibounigg mit Amtsenthebung

Pöllauer Pfarrer Roger Ibounigg verweigerte Annahme eines Schreibens des Bischofs. Sollte Ibounigg nicht wie von der Diözese gewünscht die Pfarre wechseln, könnte ein Amtsenthebungsverfahren eingeleitet werden.

Weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
Roger Ibounigg
Roger Ibounigg ist in seiner Pfarre höchst umstritten © Franz Brugner
 

Der Konflikt in der oststeirischen Pfarrgemeinschaft Pöllau-Pöllauberg hat eine neue Eskalationsstufe erreicht. Wie die Diözese Graz-Seckau am Dienstag mitteilte, verweigerte der umstrittene Pfarrer Roger Ibounigg am Montag die Annahme eines Schreibens von Diözesanbischof Wilhelm Krautwaschl. Darin hatte der Bischof den Pfarrer gebeten, auf sein Amt in der Pfarrgemeinde zu verzichten.

Kommentare (16)

Kommentieren
FlohMani
12
8
Lesenswert?

Gut das ich......

ausgetreten bin!

Antworten
jg4186
4
28
Lesenswert?

Interessant

Es ist immer interessant, dass Menschen, die so auf Recht und Ordnung pochen in der Kirche, dann genau das Gegenteil selber tun, in diesem Fall, sich nicht Ihrem Vorgesetzten unterordnen, also dem Bischof.

Antworten
Pronada
5
15
Lesenswert?

Baustellen!

Nicht nur in Pöllau und Pöllauberg hat der Herr Bischof Schwierigkeiten!
Ich kenne auch einen der unter dem Motto lebt:

Gott weiß alles!
Ich weiß es besser!

Wünsche dem Herrn Bischof viel Erfolg bei seinen Plänen!

Antworten
gerbur
13
25
Lesenswert?

Alles Spätfolgen

vom Genuss vergorener Hirschbirnen!

Antworten
princeofbelair
11
14
Lesenswert?

Wie aus Ihren Kommentaren zu schließen ist...

...scheinen Sie Untergriffigkeiten sachlichen Inhalten vorzuziehen.

Antworten
gerbur
29
13
Lesenswert?

@princeofbelair

Okay dann aber wirklich sachlich! Nennen Sie mir einen einzigen Beweis für die Existenz " Gottes"! Oder beantworten Sie mir die Frage, warum ein "gütiger Gott: so viele Menschen unschuldig verrecken lässt! Meine Erklärung für euren Glauben liegt tatsächlich in einem Zustand, der so manche Sinne beeinträchtigt!

Antworten
jg4186
7
9
Lesenswert?

Gott sei Dank...

... kann ich die Existenz Gottes nicht beweisen! An einen Gott, der beweisbar ist, in den Köpfen der Menschen Platz hätte, den ich verstehen kann, möchte ich nicht glauben - muss ich dann ja auch nicht mehr glauben. Weil dann wäre der Mensch Gott.
Außerdem: kann man Liebe „beweisen“? Nein!

Antworten
princeofbelair
1
28
Lesenswert?

...ich bezog Ihre Kommentare nicht auf mich...

...wollte nur anmerken, dass ich es grundsätzlich nicht gutheiße, wenn sich Personen über andere Menschen lustig machen und Plattformen für Beschimpfungen nutzen.

Und um Ihre Fragen zu beantworten: Ich kann Ihnen keinen Beweis liefern, zähle mich auch selbst nicht zu den "Gläubigen" (was immer Sie darunter verstehen), bin aber der Meinung, dass man trotzdem einen wertschätzenden Umgang miteinander pflegen sollte (betrifft auch andere Gesellschaftsbereiche).

Grundsätzlich ist es mir persönlich Powidl, an was andere glauben, wie andere leben, lieben und ihr Leben ausrichten. Daher verstehe ich solche Kommentare nicht, sorry.

Antworten
gerbur
12
6
Lesenswert?

Schon klar,

aber ich halte Religion grundsätzlich für Betrug und unterstütze daher auch niemanden, der an diesem Betrug Teilhabe hat. Ich finde jede der "Offenbarungen" als eine Verhöhnung des menschlichen Geistes und das lasse ich mir von niemanden gefallen, ob einfacher Gläubiger oder "Priester". Es wird allerdings noch lange dauern, bis die Menschen diese Unterwerfung durch eine Kaste erkennen werden.

Antworten
jonyb0
0
3
Lesenswert?

Lieber Herr gerbur!

Ich kenne und verfolge sie hier schon. lange auf diesen möchtegern-protzer-senf-draufgeber Forum aber jetzt reicht es auch mir!
Wenn ich sie persönlich kennen würde , würde ich sie nach diesem Kommentar ( Fals sie überhaupt eine Arbeit haben) an jeden Feiertag inkl. Ostern und Weihnachten zwangsarbeiten! Hier sind Grundpfeiler der Österreichischen Kultur mit der Kirche verbunden seit mehr als 2000 Jahren, und wenn sie das nicht schätzen dann schließen sie ihre Senftube und halten sich da gefälligst raus!

Antworten
NLoSt
2
2
Lesenswert?

Ja mei

Wenns grad passt: Ich glaube an Bigfoot

Antworten
Hieronymus01
4
25
Lesenswert?

Priestermangel macht sich bemerkbar.

Sonst wäre er schon längst abgelöst worden.

Antworten
AIRAM123
5
44
Lesenswert?

Der Großteil der Pöllauer

... geht inzwischen in Hartberg in die Kirche. Es wäre eine große Erleichterung für eine Pfarre dieser Größe, wenn es wieder einen weltoffenen Priester gäbe.

Antworten
Falke1932
4
24
Lesenswert?

Ich sehe

mir seit es den Wirbel um den Pfarrer in Pöllau gibt , die Internetmesse im Fernsehen aus Hartberg in meinem Wohnzimmer an und bin begeistert und zufrieden, mit Gestaltung und Vielfalt der heiligen Messe durch Pfarrer Reisenhofer und all seinen Helfern !!

Antworten
AIRAM123
5
15
Lesenswert?

Wie zwei sind ja nicht oft einer Meinung

... aber ich gebe Ihnen hiermit 100% recht! Das ist ein Pfarrer für die Menschen!

Antworten
voit60
5
37
Lesenswert?

Denkmal wie sein Vorgänger eines erhalten hat,

wird es für diesen konservativen Kirchenmann in Pöllau wohl nicht geben.

Antworten