Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Föhnsturm in der SteiermarkDach flog über Kopf von Südoststeirer (87) hinweg

Der Sturm, der am Donnerstag durch die südlichen Landesteile der Steiermark fegte, machte rund 40 Feuerwehreinsätze notwendig.

Föhnsturm in der Steiermark - FF Kohlberg
Mitsamt Dachbalken hatte der Wind das Dach heruntergeblasen © FF Kohlberg, Martin Marbler
 

Mit dem Schrecken davongekommen ist Donnerstagnachmittag der Altbauer eines Hofs in Kohlberg (Gemeinde Gnas, Südoststeiermark): Als der 87-Jährige gerade mit der Scheibtruhe am Bauernhof unterwegs war, flog das halbe Dach des Wirtschaftsgebäudes über seinen Kopf hinweg. „An die 144 Quadratmeter Dachfläche hat der Sturm mitsamt der Fotovoltaikanlage rund 40 Meter weit weggeblasen. Das Dach wurde mit dem Dachstuhl vom Mauerbalken herausgerissen“, schildert Martin Marbler von der Freiwilligen Feuerwehr Kohlberg, die um halb fünf Uhr nachmittags per stillem Alarm zum Einsatzort gerufen worden waren. Der Altbauer – er ist auch Senior-Feuerwehrmann – hatte laut Marbler „richtig großes Glück“. Auch für die elf Kameraden war der Unwetter-Einsatz aber nicht ganz ungefährlich: Aufgrund der Solaranlage am Dach waren auch Stromleitungen verlegt.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.