HubschraubereinsatzSkifahrer krachten bei Abfahrt von der Planai zusammen

52-jähriger Oststeirer wurde bei Unfall auf der Planai schwer verletzt. Sechs Einsätze für die Hubschrauber nach Pistenunfällen.

Einsatz auf der Piste (Archivbild) © KLZ/Eder
 

Sechsmal mussten am Samstag die beiden derzeit in Niederöblarn stationierten Rettungshubschrauber des Öamtc zu Skiunfällen ausrücken. Der schwerste ereignete sich auf der Planai in Schladming. Dabei stießen zwei Skifahrer zusammen und verletzten sich teilweise schwer.

Beteiligt an dem Unfall waren ein 52-jähriger Skifahrer aus dem Bezirk Weiz und ein 39-jähriger Linzer. Sie stießen gegen 11 Uhr aus ungeklärter Ursache während einer Abfahrt zusammen. Der Oststeirer blieb schwer verletzt auf der Piste liegen und musste von der Pistenrettung und der Alpinpolizei geborgen werden. Er wurde danach ins Schladminger Krankenhaus geflogen. Der Oberösterreicher erlitt Verletzungen unbestimmten Grades.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.