VierschanzentourneeHörl hinter Kobayashi starker Zweiter bei Bergisel-Qualifikation

Bei der Qualifikation für das Springen am Dienstag in Innsbruck zeigten Jan Hörl und Daniel Huber groß auf. Stefan Kraft enttäuschte erneut.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Ryoyu Kobayashi auf dem Weg zum Qualifikationssieg © AFP
 

Nichts Neues bei der Vierschanzentournee: Ryoyu Kobayashi, der bereits in Oberstdorf und Garmisch gewinnen konnte, hatte auch bei der Qualifikation von Innsbruck die Nase vorne und geht somit als Favorit in das Bergisel-Springen am Dienstag (13.30 Uhr, ORF 1 live). Aber auch aus heimischer Sicht lief die Ausscheidung in der Tiroler Landeshauptstadt erfreulich: So landete Jan Hörl, zuletzt Fünfter in Garmisch, mit nur 1,4 Punkten hinter dem Japaner auf dem zweiten Platz und spitzt damit auf den ersten Podestplatz für den ÖSV bei der 70. Tournee-Auflage.

Ebenfalls stark präsentierte sich Daniel Huber als Vierter. Auch Manuel Fettner (16.), Thomas Lackner (21.), Philipp Aschenwald (30.), Stefan Kraft (42.), Daniel Tschofenig (43.), Clemens Aigner (45.) und Stefan Rainer (49.) lösten ein Ticket für die Weitenjagd am Bergisel. Um einen Platz an den Top 50 vorbei segelte Michael Hayböck, der nach seinem Bandscheibenvorfall sein Comeback im Weltcup gab.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.