Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Zu gefährlichNach Olympia könnte der Springerschuh verboten werden

Nach dem folgenschweren Sturz von Franz-Josef Rehrl in der Ramsau wird heftig über die Skisprung-Schuhe diskutiert. Heute (ab 11 Uhr) steigt in der nordischen Hochburg der zweite Kombinierer-Weltcup.

Heiß diskutiert: Die Springer-Schuhe © (c) GEPA pictures/ Hans Oberlaender
 

Nachdem Lukas Greiderer am Samstag beim ersten von zwei Kombinierer-Weltcups in der Ramsau vor Teamkollegen Johannes Lamparter auf den dritten Platz gelaufen war, widmeten die beiden Tiroler ihren Erfolg Teamkollegen Franz-Josef Rehrl. Der Steirer, der sich am Freitag bei einem Sturz einen Kreuzbandriss zugezogen hatte, verfolgte das Rennen im Spital in Linz via TV. „Im Hinterkopf haben wir den Weltcup für den FJ gemacht“, sagte Lamparter. Und Cheftrainer Christoph Eugen fügte hinzu: „Vielleicht konnten wir dem Franz-Josef heute ein bisschen was zurückgeben.“ Heute (ab 11 Uhr) steigt in der Ramsau der zweite Gundersen-Bewerb.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!
Kommentieren