AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Johannes DürrBerufungsverfahren gegen Skiverband gewonnen

Im Jahr 2018 hatte Ex-Langläufer Johannes Dürr angedeutet, dass der ÖSV Doping stillschweigend dulde. Der Skiverband klagte, Dürr bekam recht.

Johannes Dürr (links) © APA/EXPA/ ERICH SPIESS
 

Der frühere österreichische Skilangläufer Johannes Dürr hat das Berufungsverfahren gegen den ÖSV gewonnen. Das berichtete die ARD-Sportschau am Mittwoch auf ihrer Website. Demnach entschied das Oberlandesgericht Innsbruck zugunsten Dürrs und verwies die Causa zur erneuten Verhandlung zurück an die Erstinstanz. Dem ÖSV bleiben Rechtsmittel gegen den Beschluss.

Nach derzeitigem Stand steigt die nächste Verhandlung am 24. Februar 2020 im Landesgericht Innsbruck. Dürr hatte 2018 im Rahmen einer Veranstaltung in Wattens angedeutet, dass der ÖSV Doping stillschweigend dulde. Der Verband ging daraufhin gerichtlich gegen diese Behauptung vor. Der Niederösterreicher war am 10. Oktober von der österreichischen Anti-Doping-Rechtskommission (ÖADR) wegen Dopings lebenslang gesperrt worden.

Kommentare (3)

Kommentieren
fon2024
11
5
Lesenswert?

Andaman

Warum glaubt man einen Lügner.

Antworten
exilgrazer
0
2
Lesenswert?

@fon2024

Kann es sein, dass Sie die Grundwerte eines Rechtstaates nicht kennen?

Antworten
Hazel15
2
12
Lesenswert?

Warum glaubt man

An Ihrer stelle würde ich mit dieser Behauptung vorsichtig sein, es könnte leicht eine Anzeige gegen Sie, wegen falscher Behauptung ergehen!!! Wurde Dürr als Lügner irgendeinmal verurteilt? Nachwievor ist JEDER vor Gericht unschuldig solange nicht das Gegenteil bewiesen wird!!! Das gilt auch für Sie!!!

Antworten