Damen-Abfahrt in ZauchenseeGut-Behrami gewinnt – Siebenhofer starke Dritte – Goggia heftig gestürzt

Die Schweizerin Lara Gut-Behrami gewann die Abfahrt in Zauchensee. Ramona Siebenhofer wurde hinter der Deutschen Kira Weidle Dritte. Schrecksekunde für Sofia Goggia.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
 

Lara Gut-Behrami hat den Patzer der haushohen Favoritin Sofia Goggia am Samstag genützt und sich den Sieg in der alpinen Ski-Abfahrt in Zauchensee geholt. Der Sturz von Goggia, zuletzt siebenmal in Folge ungeschlagen, blieb offenbar ohne gröbere Verletzungsfolgen. Er machte aber den Weg frei für ihre Schweizer Konkurrentin, die 0,10 Sekunden vor der Deutschen Kira Weidle triumphierte. Ramona Siebenhofer fuhr als Dritte (+0,44 Sek.) erstmals in dieser Saison aufs Podest.

Für Gut-Behrami, die zum insgesamt 34. Mal im Weltcup siegte, kam der Erfolg vor Olympia gerade recht. Die Schweizerin hatte nach einer Corona-Infektion im Dezember Rückstand und zeigte sich dementsprechend erleichtert. "Meine letzten zwei Monate waren alles andere als gut. Ich bin froh, dass ich wieder in den Rhythmus kommen kann", meinte die 30-Jährige.

Ski Weltcup Damen: Alle Siegerpodeste der Saison 2021/22

23.10.2021, RTL Sölden

  1. Mikaela Shiffrin (USA)
  2. Lara Gut-Behrami (SUI)
  3. Petra Vlhova (SVK)

Hier kommen Sie zum Rennbericht!

AP

13.11.2021, Parallelrennen Lech/Zürs

  1. Andreja Slokar (SLO)
  2. Thea Stjernesund (NOR)
  3. Kristin Lysdahl (NOR)

Hier kommen Sie zum Rennbericht!

GEPA pictures

20.11.2021, Slalom Levi

  1. Petra Vlhova (SVK)
  2. Mikaela Shiffrin (USA)
  3. Lena Dürr (GER)

Hier kommen Sie zum Rennbericht!

GEPA pictures

21.11.2021, Slalom Levi

  1. Petra Vlhova (SVK)
  2. Mikaela Shiffrin (USA)
  3. Lena Dürr (GER)

Hier kommen Sie zum Rennbericht!

GEPA pictures

28.11.2021, Slalom Killington

  1. Mikaela Shiffrin (USA)
  2. Petra Vlhova (SVK)
  3. Wendy Holdener (SUI)

Hier kommen Sie zum Rennbericht!

GEPA pictures

3.12.2021, Abfahrt Lake Louise

  1. Sofia Goggia (ITA)
  2. Breezy Johnson (USA)
  3. Mirjam Puchner (AUT)

Hier kommen Sie zum Rennbericht!

GEPA pictures

4.12.2021, Abfahrt Lake Louise

  1. Sofia Goggia (ITA)
  2. Breezy Johnson (USA)
  3. Corinne Suter (SUI)

Hier kommen sie zum Rennbericht!

(c) AP (Jeff McIntosh)

5.12.2021, Abfahrt Lake Louise

  1. Sofia Goggia (ITA)
  2. Lara Gut-Behrami (SUI)
  3. Mirjam Puchner (AUT)

Hier kommen Sie zum Rennbericht!

(c) AP (Jeff McIntosh)

11.12.2021, Super-G St. Moritz

  1. Lara Gut-Behrami (SUI)
  2. Sofia Goggia (ITA)
  3. Mikaela Shiffrin (USA)

Hier kommen Sie zum Rennbericht!

GEPA pictures

12.12.2021, Super-G St. Moritz

  1. Federica Brignone (ITA)
  2. Elena Curtoni (ITA)
  3. Mikaela Shiffrin (USA)

Hier kommen Sie zum Rennbericht!

AFP

18.12.2021, Abfahrt Val d'Isere

  1. Sofia Goggia (ITA)
  2. Breezy Johnson (USA)
  3. Mirjam Puchner (AUT)

Hier kommen Sie zum Rennbericht!

GEPA pictures

19.12.2021, Super-G in Val d'Isere

  1. Sofia Goggia (ITA)
  2. Ragnhild Mowinckel (NOR)
  3. Elena Curtoni (ITA)

Hier kommen Sie zum Rennbericht!

GEPA pictures

21.12.2021, RTL in Courchevel

  1. Mikaela Shiffrin (USA)
  2. Sara Hector (SWE)
  3. Michelle Gisin (SUI)

Hier kommen Sie zum Rennbericht!

GEPA pictures

28.12.2021, RTL in Lienz

  1. Tessa Worley (FRA)
  2. Petra Vlhova (SVK)
  3. Sara Hector (SWE)

Hier kommen Sie zum Rennbericht!

GEPA pictures

29.12.2021, Slalom in Lienz

  1. Petra Vlhova (SVK)
  2. Katharina Liensberger (AUT)
  3. Michelle Gisin (SUI)

Hier kommen Sie zum Rennbericht!

AP

4.1.2022, Slalom Zagreb

  1. Petra Vlhova (SVK)
  2. Mikaela Shiffrin (USA)
  3. Katharina Liensberger (AUT)

Hier kommen Sie zum Rennbericht!

GEPA pictures

8.1.2022, Riesentorlauf Kransjka Gora

  1. Sara Hector (SWE)
  2. Tessa Worley (FRA)
  3. Marta Bassino (ITA)

Hier kommen Sie zum Rennbericht!

(c) AP (Pier Marco Tacca)

9.1.2022, Slalom Kransjka Gora

  1. Petra Vlhova (SVK)
  2. Anna Swenn-Larsson (SWE)
  3. Wendy Holdener (SUI)

Hier kommen Sie zum Rennbericht!

(c) GEPA pictures (GEPA pictures/ Wolfgang Grebien)

11.1.2022, Slalom Schladming

  1. Mikaela Shiffrin (USA)
  2. Petra Vlhova (SVK)
  3. Lena Dürr (GER)

Hier kommen Sie zum Rennbericht!

AP

15.1.2022, Abfahrt in Zauchensee

  1. Lara Gut-Behrami (SUI)
  2. Kira Weidle (GER)
  3. Ramona Siebenhofer (AUT)

Hier kommen Sie zum Rennbericht!

AP
1/20

Ähnlich glücklich äußerte sich Siebenhofer, die zum sechsten Mal von einem Weltcup-Stockerl lachte. Die Steirerin, die als erste auf die Strecke gegangen war, wollte schon nach dem Abschwingen ein gutes Gefühl gehabt haben. "Ich habe gemerkt, dass es eine gute Fahrt war, weil sie schon besser als in den Trainings war", sagte Siebenhofer. Mirjam Puchner, in der laufenden Saison schon zweimal Abfahrtsdritte, musste sich diesmal mit Platz 17 zufriedengeben. Christine Scheyer wurde Zehnte, Ariane Rädler sorgte mit Startnummer 29 als Elfte für ihr bestes Weltcupergebnis in der Abfahrt.

Eine Schrecksekunde erlebte allerdings nicht nur Italiens Team. Auch aus rot-weiß-roter Sicht gab es einen heiklen Moment, als Michaela Heider mit Startnummer 35 einen ordentlichen Sturz ins Sicherheitsnetz hinlegte und bereits der Rettungshubschrauber aufgestiegen war. Die 26-Jährige konnte schließlich aber auf den eigenen Skiern ins Tal fahren.

Gar nicht am Start war Conny Hütter. Die Steirerin war angeschlagen und fährt auch den morgigen Super-G nicht.

Kommentare (5)
bw2
0
5
Lesenswert?

Startliste

Welche Startnummer hat Cornelia Hütter? Scheint in Startliste nicht auf?

Kleine Zeitung
0
5
Lesenswert?

Cornelia Hütter

Sehr geehrte(r) bw2,
Cornelia Hütter war gar nicht am Start. Die Steirerin war angeschlagen und fährt auch den morgigen Super-G nicht. Wir haben diese Information im Artikel nun auch ergänzt.
Mit freundlichen Grüßen aus der Redaktion

isogs
2
3
Lesenswert?

Liebe Kleine

Wäre halt nett wenn man den Startverzicht durch euch erfahren könnte. Auch den Grund. Verletzung?

Kleine Zeitung
0
5
Lesenswert?

Cornelia Hütter

Sehr geehrte(r) isogs,
Cornelia Hütter war angeschlagen und fährt auch den morgigen Super-G nicht. Wir haben die Information nun auch im Artikel ergänzt.
Mit freundlichen Grüßen aus der Redaktion

Amordsgaude
1
1
Lesenswert?

Hat auf den

heutigen Start verzichtet, soviel ich weiß!