Corona-Angst vor OlympiaMax Franz: "Es gibt halt keine Kontakte jetzt, fertig!"

Die Alpinen Ski-Herren haben angesichts der Olympischen Spiele in Peking Angst vor einer Corona-Infektion. Und finden daher auch die öffentliche Siegerehrung in Wengen irritierend.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
ABFAHRT MAENNER, LAUBERHORNRENNEN, WELTCUP, SKI ALPIN WELTCUP, WELTCUP 2021/22, FIS WELTCUP 2021/22,
© APA
 

Je näher die Winterspiele 2022 in Peking rücken, desto nervöser blicken die Protagonisten im Ski-Weltcup derzeit auf ihre Coronatest-Ergebnisse. Ein positiver Befund könnte in diesen Tagen massive Folgewirkungen haben und olympische Träume ernsthaft gefährden. Deshalb gilt es, alles Machbare zu tun, um sich nicht der Gefahr einer möglichen Ansteckung auszusetzen. Alles andere sei "einfach viel zu gefährlich", sagte Max Franz.

In Wengen im Berner Oberland finden ab Donnerstag vier Weltcup-Rennen für die Männer statt. Ab Freitag werden zu den Veranstaltungen mehrere Tausend Besucher erwartet. "Ich sehe es grundsätzlich positiv, dass die Staaten endlich wieder anfangen, das Land ein bisschen zu öffnen", bekannte Matthias Mayer, fügte allerdings hinzu: "Für uns ist es nicht von Vorteil, weil wir natürlich mit Olympia in China, wo extrem strikte Corona-Regeln gelten, nicht einmal das kleinste Risiko eingehen dürfen. Sonst sind wir dort einfach nicht dabei."

Aleksander Aamodt Kilde ist daher extrem vorsichtig und trägt seine Schutzmaske fast ständig. "Es ist immer schwierig mit Krankheiten, aber jetzt mit Corona und der Olympiade, wie die Situation ist, wird es noch schwieriger für uns. Man muss schauen, dass man Abstand hält und die Maske verwendet - das ist das Wichtigste", betonte der Norweger.

Ski Weltcup Herren: Alle Siegerpodeste der Saison 2021/22

24.10.2021, RTL Sölden

  1. Marco Odermatt (SUI)
  2. Roland Leitinger (AUT)
  3. Zan Kranjec (SLO)

Hier kommen Sie zum Rennbericht!

GEPA pictures

14.11.2021, Parallelbewerb Lech/Zürs

  1. Christian Hischbühl (AUT)
  2. Dominik Raschner (AUT)
  3. Atle Lie McGrath (NOR)

Hier kommen Sie zum Rennbericht!

AP

27.11.2021, Abfahrt Lake Louise

  1. Matthias Mayer (AUT)
  2. Vincent Kriechmayr (AUT)
  3. Beat Feuz (SUI)

Hier kommen Sie zum Rennbericht!

GEPA pictures

2.12.2021, Super-G Beaver Creek

  1. Marco Odermatt (SUI)
  2. Matthias Mayer (AUT)
  3. Broderick Thompson (CAN)

Hier kommen Sie zum Rennbericht!

GEPA pictures

3.12.2021, Super-G Beaver Creek

  1. Aleksander Aamodt Kilde (NOR)
  2. Marco Odermatt (SUI)
  3. Travis Ganong (USA)

Hier kommen Sie zum Rennbericht!

GEPA pictures

4.12.2021, Abfahrt Beaver Creek

  1. Aleksander Aamodt Kilde (NOR)
  2. Matthias Mayer (AUT)
  3. Beat Feuz (SUI)

Hier kommen Sie zum Rennbericht!

(c) GEPA pictures (GEPA pictures/ Daniel Goetzhaber)

11.12.2021, Riesentorlauf Val d'Isere

  1. Marco Odermatt (SUI)
  2. Alexis Pinturault (FRA)
  3. Manuel Feller (AUT)

Hier kommen Sie zum Rennbericht!

AFP

12.12.2021, Slalom Val d'Isere

  1. Clement Noel (FRA)
  2. Kristoffer Jakobsen (SWE)
  3. Filip Zubcic (CRO)

Hier kommen Sie zum Rennbericht!

AP

17.12.2021, Super-G Gröden

  1. Aleksander Aamodt Kilde (NOR)
  2. Matthias Mayer (AUT)
  3. Vincent Kriechmayr (AUT)

Hier kommen Sie zum Rennbericht!

GEPA pictures

18.12.2021, Abfahrt in Gröden

  1. Bryce Bennett (USA)
  2. Otmar Striedinger (AUT)
  3. Niels Hintermann (SUI)

Hier kommen Sie zum Rennbericht!

AFP

19.12.2021, RTL Alta Badia

  1. Henrik Kristoffersen (NOR)
  2. Marco Odermatt (SUI)
  3. Manuel Feller (AUT)

Hier kommen Sie zum Rennbericht!

GEPA pictures

20.12.2021, RTL Alta Badia

  1. Marco Odermatt (SUI)
  2. Luca De Aliprandini (ITA)
  3. Alexander Schmid (GER)

Hier kommen Sie zum Rennbericht!

GEPA pictures

22.12.2021, Slalom Madonna di Campiglio

  1. Sebastian Foss-Solevaag (NOR)
  2. Alexis Pinturault (FRA)
  3. Kristoffer Jakobsen (SWE)

Hier kommen Sie zum Rennbericht!

AP

28.12.2021, Abfahrt Bormio

  1. Dominik Paris (ITA)
  2. Marco Odermatt (SUI)
  3. Niels Hintermann (SUI)

Hier kommen Sie zum Rennbericht!

AFP

29.12.2021, Super-G in Bormio

  1. Aleksander Aamodt Kilde (NOR)
  2. Raphael Haaser (AUT)
  3. Vincent Kriechmayr (AUT)

Hier kommen Sie zum Rennbericht!

AFP

8.1.2022 - RTL in Adelboden

1. Marco Odermatt (SUI)
2. Manuel Feller (AUT)
3. Alexis Pinturault (FRA)

Hier kommen Sie zum Rennbericht

GEPA pictures

9.1.2022 - Slalom in Adelboden

1. Johannes Strolz (AUT)
2. Manuel Feller (AUT)
3. Linus Strasser (GER)

Hier kommen Sie zum Rennbericht!

GEPA pictures

13.1.2022, Super-G in Wengen

  1. Marco Odermatt (SUI)
  2. Aleksander Aamodt Kilde (NOR)
  3. Matthias Mayer (AUT)

Hier kommen Sie zum Rennbericht!

AP

15.1.2022, Abfahrt in Wengen

  1. Vincent Kriechmayr (AUT)
  2. Beat Feutz (SUI)
  3. Dominik Paris (ITA)

Hier kommen Sie zum Rennbericht!

GEPA pictures

16.1.2022, Slalom in Wengen

  1. Lucas Braathen (NOR)
  2. Daniel Yule (SUI)
  3. Giuliano Razzoli (ITA)

Hier kommen Sie zum Rennbericht!

AP

21.1.2022, Abfahrt in Kitzbühel

  1. Aleksander Aamodt Kilde (NOR)
  2. Johan Clarey (FRA)
  3. Blaise Giezendanner (FRA)

Hier kommen Sie zum Rennbericht!

APA/EXPA/JOHANN GRODER

22.1.2022, Slalom in Kitzbühel

  1. Dave Ryding (GBR)
  2. Lucas Braathen (NOR)
  3. Henrik Kristoffersen (NOR)

Hier kommen Sie zum Rennbericht!

APA/EXPA/JOHANN GRODER
1/22

Ein großes Risiko ist jenes, dass Athleten und Athletinnen, die jetzt positiv getestet werden, dann nicht in China einreisen können. Denn Tests können auch Wochen nach der Infektion noch leicht positiv sein, wenn die betroffenen Personen selbst nicht mehr ansteckend sind.

Eine entscheidende Rolle könnte dabei dem CT-Wert zukommen. Dieser gibt an, wie ansteckend ein Corona-Infizierter ist. Je niedriger der Wert ist, desto ansteckender ist die Person in der Theorie. Noch unklar ist, mit welchem CT-Wert die chinesischen Behörden bei den Einreise-PCR-Tests arbeiten werden. Verschiedenen Angaben zufolge soll er relativ hoch angesetzt sein, was die Positiv-Fälle in die Höhe treiben könnte.

Die Coronavirus-Problematik "wird eh täglich angesprochen. Das ist permanent Thema. Dabei heißt es eigentlich, man sollte es so gut wie möglich aus dem Kopf rausbekommen", erklärte Franz, dem das nicht ganz gelingen will. "Du hast die ganze Zeit die Maske drauf. Dabei kriegst du wenig Luft, überall schnaufst du, die Brille läuft an, sehen tust du nichts. Es ist gerade alles ein bisschen zu viel."

Er befolge aber jedenfalls alle Maßnahmen und reduziere seine sozialen Kontakte radikal. "Daheim musst du dich einsperren und genau schauen. Es gibt halt keine Kontakte jetzt, fertig. Das geht jetzt noch bis Ende März so", sagte der Kärntner. Fast gleichlautend äußerte sich Kilde: "Ich bleibe jetzt ganz alleine. Die Familie sehen, das geht einfach nicht. Das war aber eigentlich schon das ganze Jahr so." Auch mit seiner Freundin Mikaela Shiffrin kann er - schon allein wegen der unterschiedlichen Reisepläne - praktisch keine Zeit verbringen.

Ski Weltcup Damen: Alle Siegerpodeste der Saison 2021/22

23.10.2021, RTL Sölden

  1. Mikaela Shiffrin (USA)
  2. Lara Gut-Behrami (SUI)
  3. Petra Vlhova (SVK)

Hier kommen Sie zum Rennbericht!

AP

13.11.2021, Parallelrennen Lech/Zürs

  1. Andreja Slokar (SLO)
  2. Thea Stjernesund (NOR)
  3. Kristin Lysdahl (NOR)

Hier kommen Sie zum Rennbericht!

GEPA pictures

20.11.2021, Slalom Levi

  1. Petra Vlhova (SVK)
  2. Mikaela Shiffrin (USA)
  3. Lena Dürr (GER)

Hier kommen Sie zum Rennbericht!

GEPA pictures

21.11.2021, Slalom Levi

  1. Petra Vlhova (SVK)
  2. Mikaela Shiffrin (USA)
  3. Lena Dürr (GER)

Hier kommen Sie zum Rennbericht!

GEPA pictures

28.11.2021, Slalom Killington

  1. Mikaela Shiffrin (USA)
  2. Petra Vlhova (SVK)
  3. Wendy Holdener (SUI)

Hier kommen Sie zum Rennbericht!

GEPA pictures

3.12.2021, Abfahrt Lake Louise

  1. Sofia Goggia (ITA)
  2. Breezy Johnson (USA)
  3. Mirjam Puchner (AUT)

Hier kommen Sie zum Rennbericht!

GEPA pictures

4.12.2021, Abfahrt Lake Louise

  1. Sofia Goggia (ITA)
  2. Breezy Johnson (USA)
  3. Corinne Suter (SUI)

Hier kommen sie zum Rennbericht!

(c) AP (Jeff McIntosh)

5.12.2021, Abfahrt Lake Louise

  1. Sofia Goggia (ITA)
  2. Lara Gut-Behrami (SUI)
  3. Mirjam Puchner (AUT)

Hier kommen Sie zum Rennbericht!

(c) AP (Jeff McIntosh)

11.12.2021, Super-G St. Moritz

  1. Lara Gut-Behrami (SUI)
  2. Sofia Goggia (ITA)
  3. Mikaela Shiffrin (USA)

Hier kommen Sie zum Rennbericht!

GEPA pictures

12.12.2021, Super-G St. Moritz

  1. Federica Brignone (ITA)
  2. Elena Curtoni (ITA)
  3. Mikaela Shiffrin (USA)

Hier kommen Sie zum Rennbericht!

AFP

18.12.2021, Abfahrt Val d'Isere

  1. Sofia Goggia (ITA)
  2. Breezy Johnson (USA)
  3. Mirjam Puchner (AUT)

Hier kommen Sie zum Rennbericht!

GEPA pictures

19.12.2021, Super-G in Val d'Isere

  1. Sofia Goggia (ITA)
  2. Ragnhild Mowinckel (NOR)
  3. Elena Curtoni (ITA)

Hier kommen Sie zum Rennbericht!

GEPA pictures

21.12.2021, RTL in Courchevel

  1. Mikaela Shiffrin (USA)
  2. Sara Hector (SWE)
  3. Michelle Gisin (SUI)

Hier kommen Sie zum Rennbericht!

GEPA pictures

28.12.2021, RTL in Lienz

  1. Tessa Worley (FRA)
  2. Petra Vlhova (SVK)
  3. Sara Hector (SWE)

Hier kommen Sie zum Rennbericht!

GEPA pictures

29.12.2021, Slalom in Lienz

  1. Petra Vlhova (SVK)
  2. Katharina Liensberger (AUT)
  3. Michelle Gisin (SUI)

Hier kommen Sie zum Rennbericht!

AP

4.1.2022, Slalom Zagreb

  1. Petra Vlhova (SVK)
  2. Mikaela Shiffrin (USA)
  3. Katharina Liensberger (AUT)

Hier kommen Sie zum Rennbericht!

GEPA pictures

8.1.2022, Riesentorlauf Kransjka Gora

  1. Sara Hector (SWE)
  2. Tessa Worley (FRA)
  3. Marta Bassino (ITA)

Hier kommen Sie zum Rennbericht!

(c) AP (Pier Marco Tacca)

9.1.2022, Slalom Kransjka Gora

  1. Petra Vlhova (SVK)
  2. Anna Swenn-Larsson (SWE)
  3. Wendy Holdener (SUI)

Hier kommen Sie zum Rennbericht!

(c) GEPA pictures (GEPA pictures/ Wolfgang Grebien)

11.1.2022, Slalom Schladming

  1. Mikaela Shiffrin (USA)
  2. Petra Vlhova (SVK)
  3. Lena Dürr (GER)

Hier kommen Sie zum Rennbericht!

AP

15.1.2022, Abfahrt in Zauchensee

  1. Lara Gut-Behrami (SUI)
  2. Kira Weidle (GER)
  3. Ramona Siebenhofer (AUT)

Hier kommen Sie zum Rennbericht!

AP

16.1.2022, Super-G in Zauchensee

  1. Federica Brignone (ITA)
  2. Corinne Suter (SUI)
  3. Ariane Rädler (AUT)

Hier kommen Sie zum Rennbericht!

GEPA pictures

22.1.2022, Abfahrt in Cortina d'Ampezzo

  1. Sofia Goggia (ITA)
  2. Ramona Siebenhofer (AUT)
  3. Ester Ledecka (CZE)

Hier kommen Sie zum Rennbericht!

GEPA pictures
1/22

Umso irritierender ist für manche, dass es in Wengen im Weltcup-Dorf nach den Rennen öffentliche Siegerehrungen geben soll. "Das ist doch eher schwer vorstellbar für mich. Erstens wegen der vielen Leute, die dann ganz dicht gedrängt auf wenig Raum stehen. Aber zweitens auch wegen uns Athleten. Wir müssen Woche für Woche einen negativen Test abliefern, damit wir Rennen fahren können", teilte Beat Feuz der Nachrichtenagentur Keystone-SDA mit. Die Siegerehrung nach dem Adelboden-Riesentorlauf am vergangenen Freitag wurde schließlich aus Rücksicht auf die Athleten abgesagt.

Max Franz machte noch ein weiteres Problem aus - nämlich die Wengernalpbahn. Die schmalspurige Zahnradbahn verbindet die Ortschaften Lauterbrunnen, Wengen und Grindelwald und ist für viele Distanzen das einzig mögliche Fortbewegungsmittel. "Wir sind eigentlich sehr gut versorgt, wir sind weiter oben mit Apartments. Jetzt ist es da wenigstens ein bisschen normal", berichtete der 32-Jährige über die ÖSV-Unterkünfte. "Aber bei den Zügen müssen wir halt schauen, dass wir unsere eigenen Abteile haben. Bei den Rennen kommen so viele Leute, da musst du schauen, dass du dich noch irgendwo reinzwängst. Das muss nicht sein."

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!