Damen-Nachtslalom in SchladmingLiensberger & Co. sehen dem Herren-Hang mit Freude entgegen

Erstmals in der Geschichte fahren die Damen am Dienstag einen Weltcup-Slalom auf der Herren-Piste in Schladming. Die Vorfreude auf das Nachtrennen (18/20.45 Uhr) ist groß. Wie es sich dort fährt, weiß Ski-Pensionistin Marlies Schild ganz genau.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Katharina Liensberger © GEPA pictures
 

Was für eine Premiere! Erstmals werden heute die besten Slalom-Läuferinnen der Welt im Weltcup auf der Planai in Schladming auf die Herrenpiste gehen. Katharina Liensberger und Co. freuen sich "riesig auf diese Herausforderung". Wie groß diese wirklich ist, weiß Ex-Slalom-Königin Marlies Schild ganz genau. "Ich bin drei Mal bei den Herren als Vorläuferin gefahren, weil ich hier unbedingt fahren wollte. Unfahrbar für den Großteil der Frauen wäre sie nur, wenn sie voll vereist und für die Herren hergerichtet wäre. Jetzt wird es aber sicher eine sehr gut präparierte, kompakte Piste geben. Dann ist der steile Hang nichts, was die Frauen nicht fahren könnten", sagt die 40-Jährige.

Kommentare (1)
pink69
7
3
Lesenswert?

Bin

gespannt was für die ÖSV Damen raus schaut/ - wobei ich meine , dass Herr Mitter als Trainer und Verantwortlicher der sportlichen Belange ein Schatten seiner selbst ist, im Vergleich seiner damaligen Tätigkeit als Norwegen Coach. Das ÖSV Team im jetzigen @Zustand@ ist max. B Niveau , da kann man nicht zur Tagesordnung übergehen und so tun wäre alles in Ordnung….