Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Der scheidende PräsidentPeter Schröcksnadel: "Mit Masken feiern? Das wäre ein wenig trist gewesen"

Peter Schröcksnadel erlebte sein letztes Weltcup-Finale als amtierender Präsident des Österreichischen Skiverbandes. Der Tiroler über Siege, die Corona-Situation und das Streichen der Feiern aufgrund der Maskenpflicht.

ALPINE SKIING - FIS WC Saalbach
Von allen Athleten geliebt: Peter Schröcksnadel wurde in Lenzerheide verabschiedet. © GEPA pictures
 

Herr Schröcksnadel, wie fällt die Bilanz Ihrer letzten Weltcup-Saison als ÖSV-Präsident aus? Trotz aller Schwierigkeiten war es doch sportlich letztlich gut, oder?
PETER SCHRÖCKSNADEL: Die Schwierigkeit war aber eine andere in diesem Jahr, keine sportliche. Es ging darum, ob es uns gelingt, unsere Events überhaupt machen zu können. Und ohne Rennen hätte es keine Punkte, keine Siege, keine Niederlagen gegeben.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

hfg
1
28
Lesenswert?

Man mag zu Herrn Schröcksnadel

Stehen wie man will - die Erfolge unter seiner Führung, sowohl sportlich als auch wirtschaftlich, sind großartig . Es wird nicht leicht sein ihn zu ersetzen.

eisenwillibald
0
14
Lesenswert?

Persönlichkeit

Daher muss der ÖSV schauen, für Peter eine Persönlichkeit im Sinne des Sportes als Nachfolger, ohne Hick Hack zu finden

fon2024
0
12
Lesenswert?

Andaman

hfg wie recht Sie haben .jetzt brauchen manche nicht mehr blöd reden. wahrscheinlich streiten sie jetzt schon um die Nachfolge,