AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Nach KritikFeller kontert Mayer: "Wie tief muss man sinken?"

Manuel Feller lässt die harte Kritik von Ex-Skirennläufer Christian Mayer nicht auf sich sitzen.

ALPINE SKIING - FIS WC Garmisch-Partenkirchen
Manuel Feller war beim RTL von Garmisch-Partenkirchen als 28. bester Österreicher. © GEPA pictures
 

Die aktuell schlechte Performance von Österreichs Riesentorläufern hat Ex-Skiläufer Christian Mayer zu harter Kritik veranlasst. Besonders Manuel Feller bekam in einem Interview mit der Schweizer Boulevardzeitung "Blick" sein Fett ab. Der Tiroler reagierte am Freitagabend auf die Aussagen. "Wie tief muss man sinken, den einzigen, der Punkte macht, zu kritisieren?", meinte Feller unter anderem.

"Wenn ich Manuel Feller zuschaue, kommen mir die Tränen, weil er technisch derart schlecht Ski fährt", wurde Mayer zuvor im "Blick" zitiert. Die bekannten Rückenprobleme Fellers, die Anfang Dezember in einem Bandscheibenvorfall gemündet hatten, ließ der von 1990 bis 2006 im Weltcup fahrende Mayer nicht gelten. "Er fährt technisch einfach schlecht Ski. Ich habe das immer schon gesagt, aber heuer ist es besonders augenscheinlich", sagte Mayer und meinte, dass Feller mit Gesundheitsproblemen eben aufs Rennfahren verzichten solle.

Der wollte zunächst auf den lautstarken Kritiker gar nicht eingehen. "Ist mir grundsätzlich ziemlich egal, muss ich jetzt ganz ehrlich sagen", entgegnete Feller in Chamonix. Nur wenig später holte er aber doch zum Gegenschlag aus. "Wie tief muss man sinken, einen zu kritisieren, der sein Riesentorlauf-Comeback gibt, trotzdem noch eigentlich als Bester aussteigt, noch dazu von einer Verletzung zwei Monate vorher kommt?", fragte Feller, der am vorigen Sonntag in Garmisch-Partenkirchen als 28. des Riesentorlaufs bester Österreicher gewesen war.

"Der Christian hat auch Verletzungen gehabt. Ich glaube, er war einmal zwei Jahre weg vom Fenster – und ich kriege keine zwei Monate?", bezog er sich direkt auf Mayer, mit dem er den Vergleich in Sachen Skitechnik gerne aufnehmen würde. Er sehe selbst, dass er im Moment unter seinem Leistungsniveau der vergangenen Jahre sei, könne aber nicht mehr tun, als es weiter zu versuchen und fokussiert zu bleiben. "Deswegen lass' ich es auch nicht, nur weil ein paar meinen, ich fahre scheiße."

Kommentare (20)

Kommentieren
hansi01
3
1
Lesenswert?

Feller sollte auf solche Kommentare erst antworten,

wenn er bei drei Rennen hintereinander das Ziel erreicht und dabei ein Ergebnis in den Top 10 hat.
Leider ist Herr Feller ein Garant für den Ausfall.
Ich wünsche Herrn Feller trotzdem alles Gute, möge er gesund bleiben und sich etwas mehr auf das Schifahren konzentrieren.

Antworten
heku49
5
8
Lesenswert?

Mayer....der miserabelste Co-Kommentor des ORFs......

meldet sich zu Wort....bitte nicht!

Antworten
exilgrazer
9
8
Lesenswert?

Feller ist dünnhäutig

und wird wohl nie ein Siegläufer. Wo ist er denn nach dem 1. Durchgang in Chamonix? 28! Also Ball flach halten, Herr Feller. Herr Mayer hat wenigsten ein paar Siege vorzuweisen.

Antworten
satiricus
3
2
Lesenswert?

Und nach dem 2.DG ist....

... er nicht mehr in der Ergebnisliste - Ausfall

Antworten
Kormoran
3
9
Lesenswert?

Feller

springt halt auf alles auf. Er sollte sich mehr auf sich konzentrieren als zu glauben alles kommentieren zu müssen.
Am besten wenn man in so einer Situation auf ignore schaltet und nicht ständig Öl ins Feuer gießt. Es hat ja schon vor ein paar Jahren angefangen als er den Ligety in schlechtem Englisch fragt ob seine Mama ihm nicht beigebracht hat dass man nicht lügen soll...
Ich nehme an er hat in diesen Belangen keinen Berater, wäre aber grad bei ihm sicher hilfreich.

Antworten
happy8
0
0
Lesenswert?

Einen Berater wie Ch. Mayer???

Na, dann gute Nacht.
… und ich muss Heku49 recht geben, was den ORF Co-Kommentator betrifft. Bei Ch.M. sind einem bei dem monotonen und wenig aussagekräftigen Geschwafel die Ohren und in Sitzposition auch noch der Allerwerteste eingeschlafen. Da lob ich mir einen Tom Sykora. Der ist über alle Zweifel erhaben, besticht mit (Hintergrund)Wissen, erklärt auch für den Laien, und ist absolut authentisch.

Antworten
Helmut67
3
7
Lesenswert?

Den jungen mehr Chancen

Geben. Wenn ein älterer Läufer nicht mehr in den ersten zwei Startgruppen ist .Gegen die die jüngeren Ausscheidung fahren um die nächsten Rennen. Nur Die Zeit zählt wenn bei einen Rennläufer. Das Blablabla kann sich jeder sparen. Hopauf gema obi

Antworten
crawler
1
12
Lesenswert?

Er hat's halt nicht leicht.

Nach einem Marcel Hirscher will die Presse einen Nachfolger liefern. Derjenige bei dem es bei einigen Rennen aussieht als käme er durch "Wilde-Hundmanier" Hirscher am Nähsten, wird hochstilisiert. Wenn er's dann (aus welchen Gründen auch immer) nicht bringen kann, ist er natürlich ärgster Kritik ausgesetzt. Auch er siegen, denn erst dann gibt es das große Geld. Ein Mensch ist halt keine Maschine mit immer gleichen Ergebnissen.

Antworten
zyni
5
12
Lesenswert?

Feller ist ein Selbstdarsteller,

lässt sich nach jeder Fahrt feiern, auch wenn er hinterher fährt. Das gefällt eben nicht jeden.
Mayer hat fachlich recht, Feller wirkt optisch sehr schnell. Seine Technik ist wohl nicht die richtige.

Antworten
fon2024
3
3
Lesenswert?

andaman

zyni Mayer war auch nicht so eine Leuchte das er Kritisiern kann,mal Denken nach so einer Verletzung Für alle Obergscheiten.

Antworten
crawler
4
7
Lesenswert?

Wer ist denn

kein Selbstdarsteller? Gefeiert wird er von der Presse. Er geht nicht von selbst vor die Presse und bittet gefeiert zu werden. Hab ich noch nie bemerkt.

Antworten
MKRAMM
4
12
Lesenswert?

Tief fallen?

Wenn man, wie Feller behauptet, tief fallen muss, um „blöd“ zu reden, wäre nun zumindest seine (dämliche) Gesangsdarbietung gerechtfertigt!

Antworten
vandiemen
13
9
Lesenswert?

Feller Manuel.

Wer ist dass?

Antworten
altbayer
3
8
Lesenswert?

Zu Mayers Zeiten

Zu Christian Mayers Zeiten hätte Manuel Feller im Weltcup gar keinen Startplatz gehabt. Da war die Dichte der guten Schifahrer zu groß - so lange wäre ein ewiges Talent Feller nicht mitgezogen worden.

Antworten
satiricus
10
23
Lesenswert?

Der Vergleich macht Sie sicher, Herr Feller!

Der Feller sollte einmal in die Erfolgsstatistiken schauen, um zu sehen, wieviele Siege & Podestplätze der Christian Mayer eingefahren hat und wieviele es bei ihm selbst sind.
Und anschließend sollte er einmal eine zeitlang seine große Klappe zumachen.
"Coole & geile" Sprüche klopfen ist halt zuwenig......

Antworten
arrigo
25
23
Lesenswert?

Der Mayer...

... hat eh selber nix gerissen... und hofft jetzt anscheinend, dass sich niemand mehr daran erinnern kann! :-)))

Antworten
freeman666
4
30
Lesenswert?

Das Technik Team des ÖSV ist am Tiefpunkt.

Ausnahmetalente wie Hirscher oder Maier kann man nicht „erschaffen“. Aber mit dem Mega Budget des ÖSV sollte zumindest ein Durchschnittsniveau möglich sein.
Herr Feller provozierte aber selbst weitere Kritik mit seinem eher dümmlichen Gangsta Rap.
Vielleicht wäre es besser Feller, bis zur völligen Gesundheit Europacup fahren zu lassen und ihm die Chance zu geben aus der Schusslinie zu gehen, denn derzeit ist er eben das Symbol der schwächelnden Truppe.
In Österreich werden Erfolge von Schihelden euphorisch gefeiert, aber Niederlagenserien auch beinhart kritisiert.
Wer damit nicht klarkommt, hat in dem harten aber tlw. sehr lukrativen Geschäft nichts verloren.

Antworten
dude
25
64
Lesenswert?

Berechtigte Frage von Manuel Feller: "Wie tief muß man sinken?".

Auf das Niveau eines Christian Mayer...

Ich wünsche Manuel Feller und dem gesamten OSV-Team, daß sie auf den Worldcup Strecken allen obergescheiten Besserwissern die Antwort geben!
Toi, toi, toi für's Technik-Wochenende in Chamonix!

Antworten
krase100
26
20
Lesenswert?

Who the f***is

Mayer? Die Meinung dieses Herrn interessiert keinen Menschen!

Antworten
Trainer 100000
42
31
Lesenswert?

Bravo

Christian Mayer hat vollkommen recht.Der Feller wird nie ein Siegläufer.

Antworten