Nach 3. WeltcupsiegLisa Hauser: "Meine Betreuer und Wachsler durften sich ein Bier gönnen"

Lisa Hauser feierte in Östersund ihren Premierensieg im Sprint und übernahm die Weltcupgesamtführung. Die 27-Jährige verrät, wie es sich anfühlt, Gejagte zu sein.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Eine strahlende Lisa Hauser
Eine strahlende Lisa Hauser © GEPA pictures
 

Nach Ihrem Weltmeister-Titel haben Sie im ersten Gespräch angekündigt, dass Sie sich zuallererst ein Bier gönnen werden. Durfte es nach dem Sprintsieg auch eins sein?
LISA HAUSER: (lacht) Während der Saison eher nicht, aber meine Betreuer und Wachsler dürfen sich dafür gerne eins gönnen. Die haben es sich verdient.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.