AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

NBA: Zion Williamson verbiegt Korbanlage, glaubt nicht an seine Schuld

Zion Williamson sorgte bei der Rising Stars Challenge für Spektakel - allerdings auch für ein Kuriosum: Bei einem beidhändigen Dunk kurz vor der Halbzeitpause verbog der Nr.1-Pick die Korbanlage.

© getty
 

"Ich ging in die Pause und dann erzählten mir meine Mitspieler davon", sagte Williamson, der beim 151:131-Sieg des US-Teams 14 Punkte erzielte, auf der anschließenden Pressekonferenz. "Ich weiß nicht, welcher Dunk es war, aber ich glaube nicht, dass ich es war."

Dies ließ sich per Video jedoch leicht widerlegen. Williamson hatte einen Pass von Trae Young mit beiden Händen verwertet und im Anschluss hing der Korb schräg - in der Halbzeitpause mussten Mitarbeiter des United Centers die Anlage wieder richten.

Twitter

Williamson erzielte die meisten seiner Punkte durch Dunks, auch wenn er in den Schlussminuten - als die Partie schon entschieden war und er freie Bahn bekam - noch einige Versuche verfehlte, die bei Erfolg auch im Slam Dunk Contest gut aufgehoben gewesen wären. Zuvor hatte er das Publikum vor allem mit einem Alley-Oop nach Zauberpass von Ja Morant durch die Beine begeistert.

Dies sei sein Lieblingsmoment im Spiel gewesen, sagte Williamson. "Das hat mich an die neunte Klasse erinnert", so der 19-Jährige, der als Schüler bereits mal in South Carolina mit Nr.2-Pick Morant zusammengespielt hatte. "Das war verrückt - wir hatten direkt danach eine Auszeit und als wir ausgewechselt wurden, dachte ich an diese [South Carolina] Hornets-Tage. Nicht in einer Million Jahren hätte ich gedacht, dass wir in diesem Spiel oder in dieser Situation sein könnten."

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.