Impfpflicht bei Australian OpenTeilnahme oder nicht? Novak Djokovic kündigt baldige Entscheidung an

Der Tennis-Weltranglisten-Erste Novak Djokovic hat auch nach dem Halbfinal-Aus mit Serbien beim Davis Cup seine Teilnahme an den Australian Open offen gelassen.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Novak Djokovic
Novak Djokovic © AP
 

Er werde nun ein paar Tage abschalten und nicht an Tennis denken, sagte der 34-jährige Novak Djokovic am Freitagabend nach der 1:2-Halbfinal-Niederlage in Madrid gegen Kroatien. Die Entscheidung, ob er beim ersten Grand-Slam-Turnier des neuen Jahres vom 17. bis 30. Jänner in Melbourne antreten werde, stünde kurz bevor.

"Ich werde mich bald dazu äußern", sagte Djokovic. In Melbourne dürfen nur geimpfte Tennisprofis mitspielen. Der Titelverteidiger ließ zuletzt seinen Impfstatus offen. Er hatte mehrfach erklärt, dass dies Privatsache sei. Zuletzt hatte sein Vater Srdjan Djokovic im serbischen Fernsehsender Prva TV gesagt: "Unter diesen Erpressungen und Umständen ist es wahrscheinlich, dass er nicht teilnehmen wird." Würde Novak Djokovic in Melbourne antreten, könnte er mit seinem 21. Grand-Slam-Titel am Schweizer Roger Federer und dem Spanier Rafael Nadal vorbeiziehen.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!