Nach Trennung enttäuschtThiems Ex-Physio Stober: "Dann hat er nicht einmal die Courage..."

Nach sechs gemeinsamen Jahren endete die Zusammenarbeit zwischen Dominic Thiem und Physiotherapeut Alex Stober. Dieser zeigt sich von der Art und Weise der Beendigung enttäuscht.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
TENNIS - ATP/WTA, Australian Open 2020
Ein Bild, welches es so künftig nicht mehr geben wird: Alex Stober (rechts) an der Seite von Dominic Thiem. © 
 

Wie tennisnet.com berichtet, gehen Österreichs Tennis-Nummer-eins Dominic Thiem und dessen langjähriger Physiotherapeut Alex Stober getrennte Wege. Stober, der sich seit 2015 im Thiem-Team befand, hatte unter anderem großen Anteil an dessen Erfolg bei den US Open 2020, als sich der Niederösterreicher im Viertelfinale das Sprunggelenk überdehnt hatte. Stobers intensive Behandlung in weiterer Folge war mitentscheidend für den größten Karriere-Erfolg Thiems.

Aktuell laboriert Thiem an einer langwierigen Handgelenksverletzung, in diesem Jahr wird der 28-Jährige kein Turnier mehr spielen können. Neo-Thiem-Manager Galo Blanco von der Kosmos Gruppe habe Stober in dieser schwierigen Phase die Beendigung der Zusammenarbeit mitgeteilt. Ein Umstand, der bei Stober Enttäuschung hervorruft: "Ich war sechs Jahre lang absolut loyal zu Dominic - und dann hat er nicht einmal die Courage, mir selbst mitzuteilen, dass wir nicht mehr zusammenarbeiten."

Stober, der bereits Anfragen sondiert, möchte dem Tennissport erhalten bleiben.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

Boss02
0
8
Lesenswert?

Thiem erziehen.........

.........kann man wenn man seine Sponsoren mit nicht Beachtung „straft „ .

Aber eigentlich sollten die selbst sehen das er kein Werbeträger ist sondern sein Verhalten negativ erscheint !

Sorry Domi fang wieder bei den Challengers demütig an !!

leserderzeiten
0
9
Lesenswert?

.

Für einen Auftritt zwischen Zwergpudel und Ponys wirds schon noch reichen.

LaPantera69
3
24
Lesenswert?

Nächster Halt: Co-Kommentator oder Analyst beim ORF oder bei ServusTV

😂

voit60
1
59
Lesenswert?

Ein wirklich Großer

Ist nur dann groß wenn auch sein Charakter groß ist.

Lodengrün
2
23
Lesenswert?

@Voith

Klingt zwar abgedroschen, hat aber so gut wie in allen Bereichen Gültigkeit. Im Sport findet man das, in der Politik kaum.

sakh2000
4
23
Lesenswert?

Thomas Muster war 27 Jahre alt,

als seinen Traum, den Grand Slam Titel in Paris, erfüllte. 1997 - 2 Jahre später war dann sein letzter Turniersieg und eigentlich schon nach Erfolgen Schluß in seiner Karriere. Dominic Thiem war auch 27 bei seinem US Open Sieg und so wie man annehmen kann wird es wohl schwer werden mit den Jungen mitzuhalten. Es ist das typische Österreicherschicksal - einen Traum erfüllt und eben damit zufrieden. Muster war noch dazu ja ein paar Wochen die Nummer 1. Die Direktive weiterzumachen und dann bis Mitte 30 oder gar 40 Jahren noch Top Tennis zu spielen (Federer, Nadal, Djokovic) ist da trotz Veranlagung (vor allem bei Thiem) glaube ich, nicht vorhanden.

Lodengrün
1
51
Lesenswert?

Wenn ich

mir so den Nachwuchs der bei den uS Open angetreten ist vor Augen führe dann sehe ich ihn nicht mehr unter den Top 10. Das ist aber sein Anspruch. Und wenn er den nicht mehr erreicht werden noch viele von Vater und ihm schuldig gesprochen. Kontinuität wäre ein Rezept.

hansi01
3
55
Lesenswert?

Ich wünsche Dominik alles Gute

Ob er den Fehler so kurz vor der Nr. 1 anstatt noch härter zu arbeiten, einfach gewisse Personen die seinen Aufstieg mitgetragen und mitverantwortlich waren, für das nicht erreichen dieses Nr. 1 verantwortlich zu machen ist mehr als schäbig. Möge er wieder einen klaren Kopf bekommen und sich auf seine Wurzeln besinnen, ansonsten kann er gleich seinen Rücktritt bekannt geben. Lieber Dominik, Geld kann den Charakter verderben, alles alles Gute für deine Zukunft.

Thomas000
1
91
Lesenswert?

Manche Häuser haben schöne Fassaden nur selten …………wer darin wohnt

Zuerst die Freundin per SMS abserviert (Text von Freund verfasst!!) Dann Bresnik über Nacht rausgeschmissen und vom neuen Manager mitteilen lassen!! Dann Muster während eines GS
mitten in Melbourne stehen gelassen Wolfgang Thiem zu Manager-Manager zu Muster (er will nicht mehr) Dann ging Strake selber weil er es mi diesen Chaoten nicht mehr aushielt. Und jetzt der Rest vom Schützenfest. Massu vielleicht der Nächste??
Keinem einzigen konnte er es ins Gesicht sagen und hat alle im Regen stehen gelassen.
Erziehung?? Größenwahn?? Oder alle mit Reichtum, Erfolg und Situation nicht fertig geworden??

zeus9020
2
104
Lesenswert?

MANGELNDE SOZIALISIERUNG oder WIE DER VATER SO DER SOHN...

Schade, dass sich dieses Sportidol seit geraumer Zeit infolge mangelnder Herzensbildung und schlechter sozialer Einflüsterer gerade selbst zu demontieren beginnt....

zweigerl
6
44
Lesenswert?

Der immanente Grund des Misserfolgs

Da werden ganz schön viele Knüppel geschwungen, um dem "Versager" noch eins drüberzuziehen. Ich kenne die genauen Hintergründe nicht, die Rekrutierung des Teams Thiem ist sicher nicht frei von Übergeschnapptheiten (Kondi-Trainer Resnik, Abschied für Bresnik, Brüskierung Musters). Aber der Hauptgrund ist die völlige Stereotypisierung der Spielweise Thiems: Mit der Forehand auf die Backhandseite des Gegners draufhauen, bis der einen Fehler macht. Und wenn' s brenzlich wird, den sicheren Slice einbauen. Keine Netzattacke, kein Stopp - dafür selber von Stopps pausenlos überrascht. Variabel ist anders.

wussly
11
3
Lesenswert?

Zweigerl

Zum Genieren, was Du da für einen Müll von Dir gibst.

Was war die höchste Liga in irgendeiner Sportart, wo Du was gewonnen hast?
Peinlich……

zweigerl
2
14
Lesenswert?

Was für eine Logik

Lustig - da wird einem Sportbeobachter die Kompetenz abgesprochen, ein Urteil abzugeben über eine Spielweise, mit dem Argument: Kannst du es besser? Demnach hätten nun alle zu schweigen über die Performance von Spitzensportlern, solange sie es nicht mindestens gleich gut können? Alle Sportdiskussionen sind einzustellen, jeder kritische Kommentar von Sportreportern zu unterlassen. Was ist das für eine Logik!

wussly
6
3
Lesenswert?

Zwergerl!

Ich habe nicht gefragt, ob Du es besser kannst, sondern was die höchste Liga gewesen ist, in der Du was gewonnen hast.

Wenn Dein Urteil über die sportliche Fähigkeit des DT ähnlich unscharf ist, wie Dein sinnerfassendes Lesen, spricht das für sich.

wussly
3
4
Lesenswert?

@zwergerl (trifft‘s besser)

Du widersprichst Dich in zwei Sätzen.
Zuerst die Beurteilung der Spielweise - dann die Performance.

Wenn Dir die Spielweise nicht gefällt, so sei Dir das unbenommen - aber die erfolgreiche Performance nach einigen Titeln inkl. NY zu vernadern macht es halt - wie erwähnt - einfach nur peinlich.

Und ja, ich glaube schon, dass einem reinen Beobachter die Kompetenz nur mäßig zuerkannt werden soll.
Schon mal was von Matchplan gehört?

Peinlich.

gundalippitsch
49
9
Lesenswert?

Haben Sie

Auch schonmal gegen die Top Spieler der Welt gewonnen?

Ragnar Lodbrok
3
66
Lesenswert?

Thiem hat die Sympathien verspielt.

ohne sportliche Leistungen beginnt jetzt das Um sich schlagen.
Ich würde es ihm wünschen, daß er zurückkommt - aber wenn ich mir die jungen, hungrigen Spieler anschaue - dazu fehlt ihm die Konstanz in seinem Spiel.

zweigerl
0
10
Lesenswert?

Gut beobachtet

Sehr gut beobachtet. Es ist das sicherste Anzeichen dafür, dass die eigene Leistung nicht mehr stimmt, wenn man die Fehler bei anderen sucht. Die Psychologie hat dafür sogar eine Theorie parat. Sie nennt sich Attributionstheorie: Sehe ich den Grund des Versagens bei mir oder den anderen? Ach, wie oft ist der Schiedsrichter schuld, ja sogar die eigentlich messerscharfe VAR-Überprüfung, Herr Kühbauer.

CBP9
32
5
Lesenswert?

Hintergründe der Entscheidung sind unbekannt

Seine grossartigen Erfolge nicht!

Ragnar Lodbrok
1
44
Lesenswert?

Stimmt - aber was nutzen ihm vergangene Leistungen?

Den Charakter kann man für alles Geld der Welt nicht kaufen.
Wobei ich Thiem da gar nicht in Verdacht habe - der war uns ist immer schon fremdgesteuert von seiner Familie.

martin19
4
81
Lesenswert?

Thiem, Ende, Aus!

Das Möchte-Gern-Tennis-Star-Buscherl wird die Rechnung für sein überhebliches Verhalten sehr, sehr bald präsentiert bekommen. Habe schon immer gesagt, der kommt, nie, nie wieder zurück, die Jungen schießen ihn vom Platz, darauf Wette ich ALLES!!! Vom Charakter nur noch FREMDSCHÄMEN...

Lodengrün
1
79
Lesenswert?

Haben wir das wirklich angenommen?

Er und sein Papa glauben schon auf dem Wasser gehen zu können. Da gibt es dann so etwas wie Anstand nicht mehr. Hoffentlich bleibt bei beiden der Paternoster für beide noch irgendwann stehen bevor er aufschlägt.

walter1955
1
83
Lesenswert?

diese Wunderwaffe Thiem wird niemehr

zünden
zuerst presnik dann starka und jetzt stober
irgendetwas läuft in der Familie schief

Nebelspalter
1
90
Lesenswert?

Er hat..

Seinen Zenith überschritten und war nie ein Fighter wie Tomas Muster.
Er hat nicht den Mut unangenehmes selbst anzusprechen und schickt irgendwelche Handlanger vor. Wenn ihn jemand wie der Physiotherapeut, Herr Stober durch seine Fähigkeiten viel zum Erfolg beigetragen hat, die Eier haben es selbst zu sagen.

Patriot
2
99
Lesenswert?

Ist halt reine Charaktersache!

.

DergeerdeteSteirer
3
49
Lesenswert?

@Patriot und @Hapi67, ..................

da sind wir der gleichen Meinung und Sichtweise, ich wollte es genauso kommentieren, ihr habt es bereits gemacht !

 
Kommentare 1-26 von 27