Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Streit eskaliert erneutWolfgang Thiem über Bresnik: "Rachefeldzug gegen meine Person"

Die am Freitag bekannt gewordene Rückkehr von Dennis Novak zu Günter Bresnik in die Südstadt ist am Samstag in der Tennis-Szene noch ein großes Gesprächsthema gewesen. Der Ton ist rau.

TENNIS - Talent selection
Günter Bresnik und Wolfgang Thiem im Jahr 2016 © GEPA
 

Wolfgang Thiem kritisierte den 59-jährigen Coach in ORF-Beiträgen im Kurzsport und in Sport 20 scharf, nahm Dennis Novak selbst aber aus der Schusslinie. Der wiederum nahm zu seinem Wechsel noch einmal Stellung. Und auch Günter Bresnik nahm in einer Mitteilung zur Causa kurz Stellung, auch wenn er kein Interview gegeben hat.

"Günter hat ihn mit seinen manipulativen Fähigkeiten einfach um den Finger gewickelt", griff Akademieleiter Wolfgang Thiem Bresnik in seiner Stellungnahme an. "Ich sehe es schon als persönlichen Rachefeldzug gegen meine Person." Novak sei er nicht böse, da der einfach das Opfer sei, das schwächste Glied in der Kette. Zuzuschreiben sei das (der Wechsel, Anm.) Bresnik. "Schade, dass Dennis darauf hereingefallen ist." Dabei habe Novak früher fast nie mit Bresnik gearbeitet, sei quasi ein Beiwagerl gewesen.

Bresnik konterte nüchtern: "Das ist die Angelegenheit von Dennis Novak. Wenn er diese Entscheidung trifft, wird er seine Gründe dafür haben." Novak wiederum sah frühere Uneinigkeiten mit dem Ex-Coach von Dominic Thiem ausgeräumt. "Wir haben das alles beseitigt, haben uns öfter getroffen und gesprochen und alles geklärt und sind im Guten auseinandergegangen", erklärte Österreichs 27-jährige Nummer zwei im Tennis über seine aktuelle Beziehung zu Bresnik.

Er habe nichts gegen Wolfgang Thiem oder die Familie Thiem, so Novak. "Für mich ist das rein beruflich. Ich muss auf mich und auf meinen Job schauen. Jeder weiß, dass der Tennissport begrenzt ist, die Profikarriere. Da muss ich das Maximum für mich herausholen." Mit Dominic Thiem habe er ein langes Gespräch geführt, weil ihm das wegen seiner Freundschaft zu ihm wichtig sei. Novak: "Wir haben ein gutes Gespräch gehabt und es wird sich auf jeden Fall nichts ändern zwischen uns."

Kommentare (11)
Kommentieren
pink69
0
2
Lesenswert?

dieser

Thiem sen. sollte sich selbst hinterfragen. Er ist auch für solche Aufgaben nicht gerüstet, sei es vom Können her oder auch charakterlich.

plolin
0
12
Lesenswert?

Dieser Thiempapa

war mir noch nie sympathisch. Checkt er nicht, dass er mit seinen Aktionen seinem Sohn nur schadet?
Die Mama hat scheinbar überhaupt nichts zu reden. Sonst hätte sie ihren Mann schon längst zurückgepfiffen.
Mir tut der Dominic leid.

shaba88
0
19
Lesenswert?

Kommentar

Der Thiem Clan ist schrecklich, anscheinend haben alle Tennisfamilien Größenwahn, sehr selbstzerstörrerisch

Hapi67
0
19
Lesenswert?

Thiem Senior

ist mit Bresnik beschäftigt.
Thiem Junior ist mit Frauen beschäftigt.

Dr Erfolg gibt beiden recht.
Inzwischen freuen sich die Alten und Jungen Spieler über die Dilettanten aus dem Hause Thiem-paradebeispiel für Selbstzerstörung.

Vielen Dank

scionescio
0
31
Lesenswert?

Die unangebrachte Selbstüberschätzung des Herrn Wolfgang Thiem hat mit Sicherheit mehr negativen Einfluss auf die Karriere seines Sohns ...

.... als dessen Knie- und Zehenprobleme!

Ein unguter Wichtigmacher, dem das eigene Ego anscheinend wichtiger ist, als der Erfolg seines eigenen Sohns - ohne den er es maximal zum Tennislehrer in Wimpassing gebracht hätte.

HeWa66
0
27
Lesenswert?

ein

sehr unsympathischer, egoistischer Mensch, ohne große Trainerqualitäten.

AndiK
0
31
Lesenswert?

Wusste ich es doch

dass der Kasperl keine Ruhe geben wird.....

lombok
0
37
Lesenswert?

Wir haben jetzt noch ein paar Monaten Corona!

Daher haben wir nun andere Probleme wie das Kaspertheater von Wolfgang Thiem!

LaPantera69
4
107
Lesenswert?

Wolfgang Thiem

Das einzige, was verhindert, dass Dominic jemals die No. 1 wird, ist nicht sein Fuß oder sein Knie, sondern das Verhalten seines Vaters.

heri13
0
36
Lesenswert?

Der alte Thiem überschätzt sich.

Sein Hass auf bresnik ist pathologisch.
Nicht umsonst ist der Novak wieder zu Bresnik zurück.
Sein Sohn ist ein Nervenbündel,durch seine Schuld.

carpe diem
2
111
Lesenswert?

Wolgang Thiem gibt sich offensichtlich gerne peinlich.

Schade, schadet irgendwie auch seinem.Sohn.