Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Alexander Antonitsch "Es muss irgendwen geben, der etwas dagegen hat, dass sich Kinder bewegen"

Alexander Antonitsch und Philipp Trattner, Sektionschef im Bundesministerium für Sport, diskutierten im jüngsten Eiskalt-Talk darüber, dass sich nur noch zwei von zehn Kindern und Jugendlichen ausreichend Bewegung machen.

 

Beim „Eiskalt-Talk“ geht es meist um Eishockey – aber eben nicht nur. Ex-Tennisprofi Alexander Antonitsch und Philipp Trattner, Sektionschef im Bundesministerium für Sport, gingen gemeinsam der Frage auf die Spur, wie man die Kinder denn wieder zu mehr Bewegung bringen kann.

Kommentare (1)
Kommentieren
RonaldMessics
1
2
Lesenswert?

dieses Gefühl...

...ist nachvollziehbar. Vermutlich haben Entscheidungsträger entweder keine Kinder oder verdammt wenig Ahnung. Wie viele Kinder hat Kogler?? Oder Kurz?