Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Erste Bank OpenStraka: "Werden heuer ein tiefrotes Minus haben"

Die neuen Corona-Maßnahmen sind für das Wiener Stadthallenturnier ein weiterer schwerer Schlag.

Turnierdirektor Herwig Straka © APA
 

Die neuen Einschränkungen treffen die Erste Bank Open in der Wiener Stadthalle besonders hart. Obwohl Turnierdirektor Herwig Straka eine weitere Verschärfung der Maßnahmen bereits befürchtet und im Vorfeld einkalkuliert hat: „Wir haben bewusst nie die gesamten der bis zum neuen Erlass noch erlaubten 1500 Tickets verkauft. Das hat jetzt wenigstens den Vorteil, dass wir kein Geld zurückzahlen müssen.“ Der neue Zuschauerplan sieht nun vor, dass es täglich zwei Sessions zu je rund drei Stunden geben wird. Damit bekommen wir zwischen 1500 und 2000 Zuschauer pro Tag in die Halle.“

Kommentare (1)
Kommentieren
sunny1981
1
2
Lesenswert?

Straka

Herr Straka macht sich Sorgen um seinen VIP Bereich?
Schade um jeden Kommentar.
Andere haben richtig Sorgen ums Überleben