Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

French OpenNadal: "Wir sind eben keine Fußballer"

Rafael Nadal steuert bei den French Open auf seinen 13. Titel zu, ist aber vor dem heutigen Halbfinale mit Diego Schwartzman gewarnt. Alles hofft auf ein Traumfinale mit Novak Djokovic.

Voll fokussiert: Rafael Nadal © AFP
 

Bis auf die Tatsache, dass Rafael Nadal im heutigen Halbfinale (14.50 Uhr, Eurosport live) auf den „falschen“ Gegner trifft, ist in Roland Garros so ziemlich alles beim Alten. So fordert nicht wie erwartet (oder zumindest erhofft) Dominic Thiem den French-Open-König zum fünften Mal auf Pariser Boden heraus, sondern Diego Schwartzman. Der Argentinier hatte im Viertelfinale den platten Österreicher in fünf Sätzen gebogen, damit sein erstes Grand-Slam-Halbfinale gebucht und sich ein Duell mit Nadal erspielt. Die schier aussichtslose Aufgabe: Den 34-jährigen Spanier an seinem 13. Finaleinzug zu hindern.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren