Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

TennisHymnen-Panne zum Auftakt des neuen ATP Cups

Die Veranstalter spielten die rumänische anstatt der moldawischen Nationalhymne. Die Organisatoren entschuldigten sich bereits für die Panne.

TENNIS-AUS-ATP
Alexander Cozbinov und seine moldawischen Kollegen bekamen vor den Spielen die rumänische Hymne aufgetischt. © APA/AFP/WILLIAM WEST
 

Zum Start des neuen ATP Cups ist den Organisatoren eine Panne passiert. Die Veranstalter entschuldigten sich am Freitag dafür, die falsche Hymne für die Republik Moldau gespielt zu haben. "Es tut uns aufrichtig leid, und wir haben uns persönlich beim Team Moldau entschuldigt", teilten sie mit. Medienberichten zufolge war vor der Partie gegen Belgien in Sydney die rumänische Hymne zu hören gewesen.

Belgiens Tennisprofis setzten sich anschließend im Spiel der Gruppe C mit 3:0 durch. In Gruppe A gewann Kanada gegen Griechenland ebenso 3:0, wobei Denis Shapovalov ATP-Finals-Triumphator Stefanos Tsitsipas zweimal im Tiebreak besiegte. In Pool D überraschte Norwegen mit einem 2:1 gegen die USA. Österreich beginnt am Samstag (7.30 Uhr MEZ) in Gruppe C gegen Kroatien. Der Wettbewerb wird erstmals gespielt, und zwar mit 24 Nationen in Sydney, Perth und Brisbane.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren