Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Österreich-Kroatien 0:3Österreich verlor ATP-Cup-Duell gegen Kroatien klar

Österreicher hat das Duell gegen Kroatien zum Auftakt des ATP-Cups in Australien verloren. Dominic Thiem und Dennis Novak verloren ihre Einzel, auch das Doppel ging verloren.

Dominic Thiem unterlag Borna Coric © AP/Steve Christo
 

Österreichs Tennis-Team der Herren hat am Samstag sein Auftaktmatch beim neuen ATP Cup in Sydney gegen Kroatien verloren. Zunächst musste sich Dennis Novak dem früheren US-Open-Sieger Marin Cilic in 2:27 Stunden nach einem harten Kampf 7:6, 4:6, 4:6 geschlagen geben, anschließend verlor Österreichs Nummer eins Dominic Thiem gegen Borna Coric 6:7, 6:2, 3:6.

24 Mannschaften rittern in Sydney, Perth und Brisbane um den Titel. Nur die sechs Gruppensieger sowie die zwei besten Gruppenzweiten ziehen ins Viertelfinale ein, ab dem nur noch in Sydney gespielt wird. Jeder Länderkampf wird in zwei Einzeln und einem Doppel entschieden. Für Österreich sind neben Thiem und Novak noch Sebastian Ofner sowie die Doppel-Spezialisten Oliver Marach und Jürgen Melzer mit an Bord.

Marach/Melzer verloren das Doppel gegen Ivan Dodig/Nikola Mektic mit 6:7(4),2:6

Nach den Kroaten bekommen es die Österreicher in Gruppe E noch mit Argentinien und Polen zu tun.

Dicke Luft

Der ATP Cup dient auch als wichtiger Formtest für die Australian Open ab 20. Jänner in Melbourne, bei denen Thiem bisher noch nie weiter als ins Achtelfinale vorgedrungen ist. Allerdings könnte der Teambewerb ebenso wie das erste Grand-Slam-Turnier des Jahres unter den Buschfeuern leiden, die in weiten Teilen Australiens wüten. Den Veranstaltern bereitet vor allem die von Feinstaub und Rußpartikeln belastete Luft im Großraum Sydney Sorgen.

Sollte die Luftqualität zu schlecht sein, müssten Spiele unterbrochen und verschoben werden, erklärte Turnierdirektor Tom Larner. Unter Berücksichtigung der Wettersituation sollen eigene medizinische Experten auf der Anlage dafür sorgen, dass die Gesundheit von Spielern, Fans und Mitarbeitern zu keinem Zeitpunkt gefährdet ist. Die für mehr als 30 Millionen Euro renovierte Ken Rosewall Arena in Sydney verfügt neuerdings zwar über ein Dach. Der Zwischenraum zwischen Tribüne und Dachkonstruktion ist aber nicht geschlossen.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren