Tennis

Krainer will in Kalabrien den Thron besteigen

Lukas Krainer spielt von Freitag bis Sonntag das Tennis Europe Junior Masters in Italien. Die besten acht europäischen U16-Spieler sind dabei.

Lukas Krainer
Lukas Krainer © GEPA
 

Während der Vorsprung von Österreichs Nummer eins Dominic Thiem auf den Tschechen Tomas Berdych für das ATP-Masters in London langsam schrumpft, hat der Klagenfurter Lukas Krainer sein Ticket für das Tennis Europe Junior Masters (U16) in Italien längst in der Tasche.

Doch mit dem Erreichen des Finales gibt sich der 15-Jährige nicht so einfach zufrieden, denn für ihn gibt es nur das eine Ziel: „Ich will mir in Regio Di Calabria den Masters-Sieg holen. Das wäre dann sicherlich die Krönung einer fast perfekten Saison“, ist Krainer von seiner aktuellen Form überzeugt. Er konnte heuer nicht nur zahlreiche Turniererfolge auf der ETA-Tour feiern, sondern krönte sich auch zum U16-Staatsmeister und durfte Österreich bei der Europameisterschaft vertreten. „Viel mehr geht nicht, aber jetzt heißt es noch einmal volle Konzentration auf das Masters.“

Sogar eine neunwöchige Zwangspause – er laborierte im Sommer an einer unangenehmen Ellbogenverletzung – konnte den 1,90-Meter-Riesen nicht stoppen. Ganz im Gegenteil, Krainer kam noch stärker auf den Court zurück. Dieser junge Mann weiß ganz genau, was für ihn Priorität hat: „Körperlich habe ich noch Aufholbedarf, daran muss ich hart arbeiten, das weiß ich. Denn das ist ein sehr wichtiger Faktor, um dann auch mit den Profis mithalten zu können.“

Von Freitag bis Sonntag misst sich der Schützling von Josko Skugor beim Tour-Finale vorerst mit der europäischen Tennis-Elite: „Gegen fünf von ihnen habe ich schon gewonnen, gegen die anderen beiden noch nicht gespielt. Deshalb bin ich sehr zuversichtlich. Aber es wird ein hartes Wochenende, denn hier spielen nun einmal die besten acht europäischen Spieler der Klasse U16.“ Den letzten Schliff holte er sich in Porec: „Hier habe ich die perfekten Bedingungen und Trainingspartner, die mich fordern. Man kann nur von den besten lernen.“ Mindestens ein Mal im Monat geht’s ab in den Süden, um das kroatische Power-Tennis weiter zu forcieren.

Nach dem Masters gönnt sich Krainer dennoch keine Verschnaufpause – ITF-Turniere sowie die Trainingsvorbereitung auf die kommende Saison stehen am Programm. „Ein Ziel ist sicher, in ein, zwei Jahren bei den Jugend-Grand-Slams dabei zu sein und dann den Sprung auf die ATP-Tour zu schaffen.“

Zur Person

Name: Lukas Krainer
Geboren am 12. 10. 2000 in
Klagenfurt
Wohnort: Klagenfurt
Größe/Gewicht: 1,90 m/73 kg
Trainer: Josko Skugor
Verein: KLC
Ranglistenposition: Nummer eins in Österreich U16, Nr. 14 in Europa U16
Vorbild: Borna Coric
Hobby: Fischen
Ziel: Sprung auf die ATP-Tour

Weitere Tennis-News finden Sie auf tennisnet.com
Kommentieren