Golf Ex-PGA-Profi Casey Martin wurde das Bein amputiert

Er habe aber in vielerlei Hinsicht übertroffen, was ihm die Ärzte als Kind prophezeit haben.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
© AP
 

Dem früheren PGA-Tour-Golfer Casey Martin ist das rechte Bein amputiert worden. Martin hatte einst die PGA erfolgreich auf die Benutzung eines Elektro-Carts während der Turnierrunden geklagt. Martin leidet seit Kindheit an einer Durchblutungsstörung, die als Klippel-Trenaunay-Weber-Syndrome bekannt ist. Der Amerikaner war in Stanford Teamkollege von Tiger Woods und hat in seiner kurzen Karriere 200.000 Dollar Preisgeld gewonnen. Er könne sich vorstellen, mit Prothese wieder gut Golf spielen zu können, sagte der 49-jährige Amerikaner.  "In vielerlei Hinsicht habe ich das übertroffen, was mir meine Ärzte als Kind gesagt haben", sagte Martin vor zwei Wochen gegenüber Golf Digest. "Ich hatte immer das Gefühl, dass dies mein Schicksal sein würde. Es ist also seltsam, jetzt hier zu sein und ernsthaft entstellt zu werden, aber es ist nicht unerwartet."

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!