AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

GolfSchwab beendete Dubai Desert Classic auf Platz 23

Premieren-Sieg nach Aufholjagd im Stechen an Australier Lucas Herbert.

Matthias Schwab
Matthias Schwab © APA/dpa/Sven Hoppe
 

Golfprofi Matthias Schwab hat in seinen ersten zwei Turnieren des Jahres 2020 gezeigt, dass sein Weg grundsätzlich stimmt. Nach Platz 42 in Abu Dhabi beendete der Steirer die windigen und mit 3,25 Mio. Dollar dotierten Dubai Desert Classic am Sonntag mit 2 unter Par als 23. und kassierte dafür erneut über 30.000 Euro Preisgeld.

Seinen Premierensieg auf der European Tour sicherte sich am "Australia Day" nach einer großen Aufholjagd der Australier Lucas Herbert. Der 24-Jährige setzte sich im Stechen gegen den ebenfalls mit sechs Schlägen Rückstand auf den Chinesen Wu Ashun in die Schlussrunde gegangenen Südafrikaner Christian Bezuidenhout am zweiten Extraloch durch und kassierte dafür 541.000 Dollar Preisgeld brutto.

"An den heute gespielten Scores kann man erkennen, dass es nicht leicht zu spielen war. Ich bin zufrieden, viel mehr war für mich nicht möglich", sagte Schwab. Der 25-jährige beendet den traditionellen "Desert Swing" ab Donnerstag in Saudi Arabien. Dort wird auch Bernd Wiesberger, der in Dubai den Cut verpasst hatte, dabei sein.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren