AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

VolleyballTitelverteidiger Aich/Dob hat hohe Ziele

Aich/Dob startet heute (19) zuhause gegen Amstetten in die Saison. Bis Weihnachten hat man 26 Spiele in drei Bewerben.

Weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
Aich/Dob will hoch hinaus
Aich/Dob will hoch hinaus © (c) GEPA pictures (GEPA pictures/ Daniel Goetzhaber)
 

Heute startet Titelverteidiger Aich/Dob in die neue Saison in der „Austrian Volley League“ (AVL). Die Unterkärntner wollen den dritten nationalen Titel in Serie, den vierten in der Vereinsgeschichte, holen. Erster Gegner für die klaren Favoriten ist dabei Amstetten. Hauptkonkurrent um die Meisterschaft, Waldviertel, kommt schon am Samstag auf die Kärntner zu. Amstetten ist eine große Unbekannte, wie Sportchef Martin Micheu verrät: „Sie haben gleich sieben neue Legionäre, wir wissen wenig über diese Mannschaft. Zudem sind wir erst seit kurzem vollständig, viele Spieler kamen angeschlagen von der EM aus den Nationalteams von Österreich und der Slowakei zurück. Diese Turniere fallen halt immer zulasten der Vereine, aber da kann man nichts machen.“ Bis alle Automatismen greifen, „wird es sicher noch einige Zeit dauern. Dazu müssen auch alle fit sein“, erklärt Micheu weiter. Dennoch ist man auch heute auf Sieg eingestellt. „Denn auch wenn es schwerer wird, wir wollen Meister werden“, sagt Micheu.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren