Red Bull RomaniacsMarcel Hirscher nach Enduro-Unfall verletzt im Krankenhaus

Marcel Hirscher musste das Enduro-Event Red Bull Romaniacs nach einem Unfall abbrechen.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Marcel Hirscher liegt im Krankenhaus. © Instagram @marcel_hirscher
 

Der frühere Skistar Marcel Hirscher hat sich bei der Romaniacs-Motorrad-Rallye in Rumänien einen Beinbruch sowie einen Riss des Syndesmosebandes zugezogen. Der Salzburger postete am Donnerstag auf Instagram ein Video von sich im Krankenhausbett in der Heimat sowie ein Foto von der mit sechs Schrauben stabilisierten Bruchstelle am Ansatz des linken Wadenbeins.

Hirscher, ein Freund des Dakar-Siegers Matthias Walkner, ist ein passionierter Motorrad-Geländefahrer und wagte sich heuer erstmals in das Abenteuer der Romaniacs-Rallye. Diese laut Veranstalter "härteste Enduro-Rallye der Welt" führt in den rumänischen Karpaten um die Stadt Sibiu über rund 600 Kilometer. Organisator des Rennens ist der frühere Snowboarder Martin Freinademetz.

Hirschers Unfall passierte auf der vierten Sonderprüfung am Mittwoch. "Die erste Etappe war wirklich intensiv, es war super-cool und hat mir getaugt. Nach dem ersten Stopp bin ich einige Kilometer gefahren und habe dann einen Felsen touchiert. Ich bin ziemlich hart gestürzt, das Bein ist gebrochen", schilderte der achtfache Weltcup-Gesamtsieger den Hergang auf Instagram.

Es war ein abruptes Ende für Hirscher, der sich "stark und in einem guten Flow" gefühlt hatte. Von Startposition 60 war er bis auf den 22. Platz der Silber-Gruppe vorgestoßen, schrieb der 32-Jährige. "Enduro ist ein harter Sport und verzeiht auf diesem Level und bei diesem Tempo keinen Fehler." Verletzungen seien "part of the game". Eine Rückkehr im nächsten Jahr schloss der Salzburger nicht aus, sein "Drive" für den Motorsport sei ungebrochen, richtete er später aus.

Hirscher wurde nach seinen Angaben vor Ort bestmöglich und sehr rasch versorgt. Bereits sechs Stunden nach dem Unfall war er wieder in Österreich, wo die Fibula-Fraktur im Spital in Salzburg operiert und weiter behandelt wurde. Hirscher soll die Klinik bereits am (morgigen) Freitag wieder verlassen können.

Kommentare (21)
plolin
0
0
Lesenswert?

Jo mei,

das kommt in den besten Beziehungen vor.

shaba88
4
12
Lesenswert?

Kommentar

Macht auf mich derzeit einen verlorenen Eindruck, was seine Lebensplanung betrifft.

Makastde
16
18
Lesenswert?

Rad in China

Wenn ein Radl in China umfällt juckt mich das weit mehr!

Heike N.
4
12
Lesenswert?

Gibst auch bei jedenem gefallen Rad

einen Kommentar ab?

CIAO
7
19
Lesenswert?

Noch ein Sprichwort

Der Krug geht solang zum Brunnen, bis.....

Ba.Ge.
31
7
Lesenswert?

Bald wird die kz

erneut drauf reinfallen und davon sprechen, er hätte sich mit covid infiziert (siehe tragischer Unfall mit Mutter + nun leider verstorbene Kinder).
Ich hoffe es für ihn natürlich nicht und auch für die Glaubwürdigkeit der Kleinen Zeitung…

Musicjunkie
6
12
Lesenswert?

🥱🥱🥱

--

Morpheus17
4
36
Lesenswert?

Offensichtlich ein besserer Schifahrer

Alles Gute!

AndiK
32
40
Lesenswert?

Oh mei,

welch ein Fest für die schadenfreudigen Komplexler….

undhetz
38
25
Lesenswert?

ich hatte a Idee ...

Red Bull sollte in GREEN BULL umbenannt und dementsprechend entschärft werden ... weg vom Speed mit fossiler Energie, hin zu reiner Muskelkraft ...

... aber das wird der alte Didi wohl nicht zulassen ...

Ragnar Lodbrok
16
51
Lesenswert?

Schuster

bleib bei deinen Leisten

Hintschi
6
57
Lesenswert?

Wundert mich ehrlich gesagt nicht

Hirscher rauscht in letzter Zeit von einer extremen sportlichen Erfahrung zur nächsten. Ob das wirklich notwendig ist, ist eh seine Sache. Scheint ein bisschen so, als ob er ohne den gewissen Kick nicht glücklich leben könnte...

Auf jeden Fall gute Besserung!

Vonherzengrazer
30
86
Lesenswert?

Selber schuld....

....das Mitleid hält sich in Grenzen. Aber natürlich wünscht man eine baldige Genesung!

erstdenkendannsprechen
39
57
Lesenswert?

ja, vlt. soll er es halt denen überlassen,

die das wirklich können...

GanzObjektivGesehen
4
4
Lesenswert?

Meinst du die “wirklich Guten” ......

......die bei 30+ Knochenbrüchen liegen? Da ist Hirschen im Fahrkönnen näher an der Spitze als in der Anzahl der Verletzungen. Riesen Talent aber eben nicht unverwundbar......

Heike N.
5
67
Lesenswert?

Oft geht blöd

Und das einem so austrainierten Supersportler mit einem Gleichgewichtsgefühl wie nicht so schnell ein anderer.
Da sieht man, wie schwer diese Rallye ist

Gute Besserung und always keep the rubberside down

erstdenkendannsprechen
2
11
Lesenswert?

ja, für profis eben.

ein austrainierter sportler mit eineme extremen gleichgewichtsgefühl würde zb. beim alpinen schilauf auf profibasis auch seine probleme haben. und jemandem, der enduro-profi ist, kann hirscher auch nicht das wasser reichen.

Heike N.
0
2
Lesenswert?

Man darf die Schifahrer nicht unterschätzen

Sie sind die Geschwindigkeit gewohnt, haben eine außergewöhnliche Körperbalance und vor allem auch Mut.
Als erster fällt da natürlich Luc Alphand ein, aber viele Ex-Schistars haben sich im Motorsport besser oder schlechter geschlagen.

Ein Hirscher, der schon lange mit Waklner zusammen trainiert, weiß sicher um die Schwierigkeiten Bescheid und würde das nicht machen, wenn es ihm am reinen Können fehlen würde. Ich denke, der Unfall war eine Mischung aus Pech und Unerfahrenheit.

undhetz
26
17
Lesenswert?

dürft ein recht "sinnloser" Kurs sein ...

wenn so etwas passiert ... Red Bull baut auf Menschenleben ... nur die Maxis überlupfen das nicht, träumen von Ruhm und Herrlichkeit ... auf ihren Schrammen und Brüchen können sie dann selber rumdoktern ...

gescheit, der alte Didi ...

fon2024
3
8
Lesenswert?

Andaman

Hetzen ich weiß nicht was sinnloser der Kurs oder dein Kommentar.

Heike N.
2
21
Lesenswert?

Das versteh ich nicht

Schön, dass es mit Red Bull dieses Rennen geben kann, das Erzbergrodeo hat es aber auch ohne RB geschafft, einfach weil es sehr viele Begeisterte gibt, die sich dieser Herausforderung stellen wollen.

Ich hoffe, sie schneiden sich beim Briefmarken einkleben nicht in die Finger!