Formel 1Fast ganz Mexiko ist verrückt nach Sergio Perez

Der Mexikaner Sergio Perez will seine Heimrennen gewinnen. Ob es da von Red Bull grünes Licht gibt? Oder muss er für Max Verstappen fahren.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Über 100.000 kamen schon zum Showrun von Sergio Perez
Über 100.000 kamen schon zum Showrun von Sergio Perez © kk/twitterperez
 

Mexiko ist im Formel-1-Fieber. Nach einem Jahr Corona-bedingter Pause fiebern die Fans der Rückkehr der Königsklasse ins „Autodromo Hermanos Rodriguez“ entgegen. Und das liegt zum großen Teil auch am Lokalhelden Sergio Pérez. Der hat als Red-Bull-Pilot zum ersten Mal die Chance, seinen Heim-GP (Qualifying, Samstag, 21.00 Uhr im Live-Ticker) zu gewinnen. Auf der 2200 Meter hoch gelegenen Strecke gehen die Bullen als Favoriten ins Rennen. Vor allem, weil der größere Turbolader des Honda-Motors gegenüber der Mercedes-Konkurrenz in der dünnen Luft einen geringeren Leistungsverlust bedeutet.

Kommentare (1)
gailias61
18
2
Lesenswert?

Während die Welt über das Klima diskutiert

Fährt die F1 munter mit Verbrennungsmotoren im Kreis.