Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Kostproben verteiltRalf Schumacher geht jetzt mit Rotwein ins Rennen

Während Sohn David (18) seine Runden in der Formel 3 dreht, ist Papa Ralf Schumacher auch geschäftlich in Spielberg und Umgebung unterwegs. Der ehemalige Formel-1-Pilot versucht, mit seinen Weinen auch in der Steiermark Fuß zu fassen.

Weinverkostung_Schumacher
Ist stolz auf seine edlen Tropfen: Ralf Schumacher © Franz Neumayr / picturedesk.com
 

"Du, Papa, bei uns im Gastgarten sitzt der Ralf Schumacher“, konnte Bachwirt-Chefin Tanja Hölzl ihrem Vater unlängst berichten. Das ist an und für sich nichts Ungewöhnliches. Das Knittelfelder Traditionsgasthaus ist seit 26 Jahren Treffpunkt für Formel-1-Größen. „Bernie Ecclestone hat bei uns immer sein Wienerschnitzel gegessen, auch der Niki Lauda war oft da. David Coulthard hat auf unserer Lehmbudl-Bahn – die inzwischen aber Teil des Gastgartens ist – das urige Kegelscheiben erlernt. Und wenn der Ralf kommt, bestellt er fast immer Backhendl“, schmunzelt Sepp Hölzl. Und so wie der Herr Papa kennt auch Tochter Tanja viele Größen aus der Königsklasse des Motorsports. Weil die Bachwirt-Chefin einst auch für Karl-Heinz Zimmermann, dem „Leibkoch“ von Ex-Zampano Ecclestone, gearbeitet hat.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren