Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Formel 1Offiziell: Aston Martin mit eigenem Werksteam

Jetzt ist es offiziell. Aston Martin wird 2021 mit einem eigenen Formel-1-Werksteam an den Start gehen. Dafür ist eine Investition von rund 610 Millionen Euro genehmigt worden. Lawrence Stroll wird CEO.

BWT ist Hauptsponsor von Racing Point © KK/BWT Formula One
 

Die Aktionäre von Aston Martin Lagonda bewilligten ein Investment in der Höhe von 536 Millionen Pfund (rund 610 Millionen Euro), davon stammen 260 Millionen Pfund neuem Kapital von Yew Tree Consortium - eine von Lawrence Stroll geführten Investmentgruppe. Damit war der Weg frei für die Gründung des eigenen Aston-Martin-Formel-1-Teams. Und gleichzeitig wird Lawrence Stroll, kanadischer Multi-Milliardär, Vorsitzender von Aston Martin. Und nicht wie oft schon mehrfach berichtet Toto Wolff, der sich aber am Investment beteiligt haben soll.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!
Kommentieren