AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Formel 1Die Red-Bull-Piloten für 2020 sind bestätigt

Red Bull Racing und Toro Rosso haben ihre Fahrer-Paarungen für die kommende Saison veröffentlicht. Alex Alben bleibt neben Max Verstappen bei Red Bull, Daniil Kwjat und Pierre Gasly bei Toro Rosso. Nur noch ein Cockpit ist offen.

FORMULA 1 - Grand Prix of USA
FORMULA 1 - Grand Prix of USA © (c) GEPA pictures (GEPA pictures/ XPB Images)
 

Überraschend kam die Entscheidung ja nicht. Vor allem, weil Alex Albon in den letzten Rennen eine hervorragende Leistung geboten hat, entschied sich Red Bull Racing, den Thailänder mit englischer Doppelstaatsbürgerschaft auch weiterhin im A-Team fahren zu lassen.

Albon gehört zum Red-Bull-Nachwuchsprogramm, debütierte dieses Jahr beim GP von Australien, aber noch im B-Team Toro Rosso. Wegen seiner guten Resultate in der ersten Jahreshälfte wurde er im August ins A-Team befördert, im Austausch mit Pierre Gasly.

Die Cockpits 2020

Mercedes (unverändert): Lewis Hamilton (GBR) und Valtteri Bottas (FIN)

Ferrari (unverändert): Sebastian Vettel (GER) und Charles Leclerc (MON)

Red Bull (unverändert): Max Verstappen (NED) und Alex Albon (THA)

Renault: Daniel Ricciardo (AUS) und Esteban Ocon (FRA/neu)

McLaren (unverändert): Carlos Sainz jr. (ESP) und Lando Norris (GBR)

Haas (unverändert): Kevin Magnussen (DEN) und Romain Grosjean (FRA)

Racing Point (unverändert): Sergio Perez (MEX) und Lance Stroll (CAN)

Alfa Romeo (unverändert): Kimi Räikkönen (FIN) und Antonio Giovinazzi (ITA)

Toro Rosso (unverändert): Daniil Kwjat (RUS) und Pierre Gasly (FRA)

Williams: George Russell (GBR) - zweites Cockpit noch nicht endgültig vergeben. Wahrscheinlich: Nicolas Latifi

"Er hat sich enorm entwickelt, vor allem auch seit er beim Großen Preis von Spa das erste Mal für Red Bull gefahren war. Sieben Platzierungen unter den Top Sechs sprechen eine deutliche Sprache", meint Red-Bull-Teamchef Christian Horner. "Wir glauben, dass noch viel Potential in ihm steckt und wir mit Max und Alex für 2020 gut aufgestellt sind.

Auch Toro Rosso Team bleibt gleich

Damit sind auch die Fahrer für Toro Rosso im nächsten Jahr klar. Daniil Kwjat und Pierre Gasly bleiben im Team, das 2020 ja in Alpha Tauri umbenannt wird. "Wir sind froh, Daniil und Pierre behalten zu können. Beide habe gute Ergebnisse erzielt und gezeigt, dass sie durchaus konkurrenzfähig sind in der Formel 1. Sie haben viel zur Entwicklung unseres Autos beigetragen", freut sich auch Toro-Rosso-Teamchef Franz Tost.

 

 

 

 

 

Kommentare (1)

Kommentieren
iveco
0
0
Lesenswert?

Überschrift

Formel1 2030

Antworten